Die Imagekampagne wird auf allen Kanälen ausgerollt. Bis Jahresende sollen mehr als 150 Elemente für das neue ProSieben stehen – "maßgeschneidert für TV, online auf prosieben.de, die ProSieben-App sowie für den Auftritt in den sozialen Netzwerken", wie es in der Ankündigung vom Donnerstag heißt. In weiteren Phasen sollen neue Elemente bis ins Jahr 2019 alle Kampagnen von ProSieben ergänzen.

Hintergrund: ProSieben, das seit geraumer Zeit mit rückläufigen Marktanteilen zu kämpfen hat, arbeitet gerade massiv am Programm und und ist dabei, sich zu erholen. Rosemann sprach bei den Screenforce Days im Juni von einem "neuen, veränderten, stärkeren ProSieben", das an "entscheidenden Stellen" deutlich anders aussehen soll. 


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.