TV-Marktanteile im Mai: ZDF überholt RTL

Gegenwind für den erfolgsverwöhnten Bertelsmann-Sender RTL: Die Kölner sind zwar noch klarer Marktführer bei den 14- bis 49-Jährigen. Beim gesamten TV-Publikum hatte dagegen im Mai das ZDF die Nase vorn.

Text: Uli Busch

01. Jun. 2012

Mit dem Zweiten zieht man besser: Das ZDF hat RTL im Mai überholt. Der öffentlich-rechtliche Sender kam auf einen Marktanteil von 12,1 Prozent, das ist ein Prozentpunkt mehr als im April. Die Bertelsmann-Tochter RTL, Marktführer 2010 und 2011, verlor im Monatsvergleich 0,8 Punkte und landete bei 11,9 Prozent Marktanteil. Das "Erste" der ARD stagnierte laut GfK bei 11,2 Prozent. Sat.1 kam auf ebenfalls unveränderte 10,5 Prozent. ProSieben holte 6,2 Prozent Marktanteil (minus 0,2) und Vox unverändert 5,7 Prozent. RTL II verbesserte sich um 0,2 Punkte auf 4,0 Prozent und überholte den Konkurrenten Kabel eins, der 3,8 Prozent (minus 0,4) einfuhr, Super RTL verharrte bei 2,2 Prozent. Die Dritten Programme der ARD verbesserten sich zusammengenommen um 0,1 Punkt auf 12,5 Prozent.

In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen liegt RTL weiter vorn, auch wenn es Einbußen gab: Der Kölner Privatsender kam auf 15,3 Prozent (minus 1,1). Dahinter liegen ProSieben mit 11,4 Prozent (minus 0,6), Sat.1 mit 11,0 Prozent (plus 0,1) und Vox mit 7,6 (plus 0,1). Große Gewinner bei den jüngeren Zuschauern waren die ARD mit 6,6 Prozent (plus 0,6) und das ZDF mit 6,1 Prozent (plus 0,9). Dazwischen liegt noch RTL II mit 6,4 Prozent (plus 0,3). Kabel eins fiel bei den Marktanteilen von 6,0 auf 5,4 Prozent.

In der Gesamtwertung der ersten fünf Monate 2012 behauptet weiter RTL das Feld mit 13,1 Prozent vor dem ZDF (12,2 Prozent), der ARD (11,9 Prozent) und Sat.1 (10,1 Prozent). Dahinter folgen ProSieben (6,0 Prozent), Vox (5,6 Prozent), Kabel eins (4,0 Prozent), RTL II (3,8 Prozent) und Super RTL (2,2 Prozent). (dpa)


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit