Februar: Sehdauer lag bei 228 Minuten am Tag

Der langjährige Trend, dass der Konsum von linearem Fernsehen - also von Sendungen auf ihrem festen Programmplatz - seit Jahren abnehme, sei im Frühjahr 2020 beim Gesamtpublikum zum Stillstand gekommen, so Niederauer-Kopf. "Im Februar lag die durchschnittliche Sehdauer in dieser Zielgruppe bei 228 Minuten am Tag - zwei Minuten mehr als im Februar 2019. Dieser Trend scheint sich im März fortzusetzen." Die AGF Videoforschung ermittelt in Deutschland die Nutzung von Bewegtbildern, sei es im klassischen Fernsehen oder in Mediatheken.