W&V Werbeindex: Deutlich bessere Stimmung in Q1

Die Werbebranche ist optimistisch ins Jahr 2012 gestartet, so das Ergebnis des W&V Werbeindexes für das erste Quartal dieses Jahres. Demnach erwarten drei von fünf Branchenvertretern für die kommenden Monate steigende Werbeinvestitionen. Die Pessimisten sind deutlich in der Unterzahl: Nur jeder Zehnte erwartet Einbußen.

Text: Florian Allgayer

- keine Kommentare

Die Werbebranche ist optimistisch ins Jahr 2012 gestartet, so das Ergebnis des W&V Werbeindexes für das erste Quartal dieses Jahres. Demnach erwarten drei von fünf Branchenvertretern für die kommenden Monate steigende Werbeinvestitionen. Die Pessimisten sind deutlich in der Unterzahl: Nur jeder Zehnte erwartet Einbußen.

Neben einer allgemeinen Einschätzung erhebt der W&V Werbeindex auch Meinungen aus der Branche zu aktuellen Themen. So wird beispielsweise erwartet, dass die bevorstehende Fußball-EM das Konsumklima begünstigt. Details zum W&V Werbeindex und spannende Erkenntnisse – etwa was die Branche in Sachen Fußballbundesliga-Übertragungen, Apps öffentlich-rechtlicher Sender oder Börsengang von Facebook erwartet – lesen Sie in der aktuellen Printausgabe von W&V (13/2012).


0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit