Lobo-Debatte und Tech-Podcast :
Warum Spiegel Online auf mehr Audio setzt

Mit mehr als 50.000 Hörer pro Folge läuft der Podcast von Sascha Lobo bei Spiegel Online. Jetzt legt der Blogger mit einem zweiten Audio-Format nach, ein Tech-Podcast des Netzwelt-Ressorts folgt.

Text: Petra Schwegler

Podcast-Nachschub: Spiegel Online lässt von sich hören
Podcast-Nachschub: Spiegel Online lässt von sich hören

Zwei neue Audio-Formate bringt Spiegel Online im Ressort Netzwelt an den Start. Die erste Folge von "Sascha Lobo – Der Debatten-Podcast" erscheint an diesem Freitag.

Der Blogger und Autor befasst sich in seinem zweiten Audio-Auftritt in diesem Jahr bei Spiegel.de mit kontroversen Themen rund um soziale Medien, Überwachungstechnologie, Digitalisierung. In der neuen, circa 30-minütigen Audio-Sendung greift Lobo nach Spiegel-Angaben Leserkommentare zu seiner Kolumne "Die Mensch-Maschine" auf und wird diese bewerten und einordnen.

Ausschlaggebend für den Start von "Sascha Lobo – Der Debatten-Podcast" ist nach Spiegel-Angaben der Erfolg seines Politik-Formats "Stimmenfang". "Wir haben viele positive Rückmeldungen auf den 'Stimmenfang'-Podcast erhalten und freuen uns, jetzt Audio-Formate zu weiteren Themen anzubieten", sagt Barbara Hans, Chefredakteurin von Spiegel Online. 

Podcasts haben aus ihrer Sicht den Vorteil, "dass sie eine andere Authentizität und Intensität vermitteln als Texte". Der Debattencharakter werde in dem Format mit Sascha Lobo besonders deutlich, verspricht Hans. Auch die neue Reihe wird auf der Seite, aber auch auf Plattformen wie iTunes, bekannten Podcatchern, Soundcloud und Spotify abrufbar sein.

Was SpOn sonst noch von sich hören lässt

Ende Juli lässt Spiegel Online dann "Netzteil – Der Tech-Podcast" folgen. Konzept: Das Netzwelt-Ressort unter Leitung von Judith Horchert befasst sich in zunächst acht Folgen, die wöchentlich erscheinen, mit der Zukunft von Technologie.

"Tech ist längst nicht mehr nur für eine Nerd-Nische relevant, sondern für die ganze Gesellschaft", sagt Horchert. Jede Folge sei thematisch in sich geschlossen, lasse Zuhörer tief eintauchen und erlaube ihnen, sich eine eigene Meinung zu bilden, heißt es. Zu den Themen der ersten "Netzteil"-Staffel gehören die Zukunft digitaler Assistenten wie Alexa und Siri sowie Fake News im Wahlkampf.

Spiegel Online erlaubt bei Ankündigung der neuen Podcasts einen Blick in die Abrufzahlen von "Stimmenfang". Das Audio-Format erscheint bereits seit März immer donnerstags. "Stimmenfang" erreiche regelmäßig mehr als 50.000 Hörer pro Folge und habe wiederholt die Nummer-eins-Position in den iTunes-Podcast-Charts erreicht, heißt es. Die Reihe wird von SpOn-Redakteurin Yasemin Yüksel produziert und moderiert.

Barbara Hans kündigt an: "Das Feld Audio birgt spannende Wachstumschancen und es macht uns als Redaktion viel Spaß. Wir wollen auf jeden Fall mit weiteren Formaten experimentieren." Vermarktet werden die Audio-Formate hausintern von Spiegel Media.


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.