WerbeWeischer expandiert in die Schweiz

Der Kinovermarkter baut ein eigenes Team für den Verkauf auf. Nils Schilling übernimmt die Geschäftsführung der WerbeWeischer Schweiz GmbH

Text: Lisa Priller-Gebhardt

30. Apr. 2012

Der Kinovermarkter WerbeWeischer expandiert zum Januar 2013 in die Schweiz. Möglich macht dies ein Vertrag mit der CT Cinetrade AG, zu der auch die Kinobetreiberin Kitag gehört. Florian Weischer, Inhaber der Mediengruppe sagt: "Mit der Kitag haben wir einen visionär denkenden Kinopartner gefunden". Ein eigenes Team wird sich um die Aktivitäten von WerbeWeischer im neuen Markt kümmern: Nils Schilling soll künftig zu seinen Aufgaben hier auch die Geschäftsführung der WerbeWeischer Schweiz GmbH übernehmen. Unterstützt wird er von seinem Sales-Team Schweizer Herkunft.

"Ziel der Niederlassung ist die Modernisierung des Kinowerbeproduktes in der gesamten Schweiz durch Einführung des eigenen Vermarktungstools 'Cinema Reloaded'",heißt es beim Unternehmen, das nach eigenen Angaben "das zur Zeit international erfolgreichste Kinovermarktungskonzept ist". Außerdem wolle man eine neue Mediawährung einführen: Cost per Visit. Sie bringe mehr Transparenz, denn sie stelle eine Abrechnung nach der tatsächlichen Besuchermenge sicher. Das System ermöglicht laut WerbeWeischer eine Buchbarkeit nach Zielgruppen: Filme statt Säle, vom Einzelfilm über Filmcluster bis zum 3-D-Spot sei damit alles möglich.  lip/ko


Autor:

Lisa Priller-Gebhardt
Lisa Priller-Gebhardt

schreibt als Autorin überwiegend für W&V. Im Zentrum ihrer Berichterstattung steht die geschwätzigste aller Branchen, die der Medien. Nach der Ausbildung an der Burda Journalistenschule schrieb sie zunächst für Bunte und das Jugendmagazin der SZ, Jetzt. Am liebsten sind ihr Geschichten der Marke „heiß und fettig“.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit