Ob sich KEF und Rundfunkkommission bei Überlegungen zu weniger Werbung im ARD-Hörfunk am NDR-Modell orientieren, ist noch offen. Und ob die ARD im Ausgleich für weniger Werbung im Funk -wie von der Medienanstalt BLM geschätzt – als Ausgleich geschätzte 30 bis 40 Cent mehr an Gebühren bekommen könnte - das liegt bei der KEF. Die Gebührenkommission muss 2013 und mit dem Start des neuen Haushaltsmodells ohnehin alles neu berechnen.



Petra Schwegler, Redakteurin
Autor: Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.