Das Experiment haben auffallend viele wichtige Werbekunden begleitet. So hat Apple von Freitag bis Sonntag diverse Single-Spots beim RTL-II-Vermarkter El Cartel Media gebucht, um dort in Alleinstellung sein iPhone 4S zu bewerben. Andere Markenartikler wie das Bier-Label Jever oder die Versicherungsgruppe Ergo sind in nahezu allen Werbepausen präsent gewesen. Geschickt genutzt hat auch der Münchner Pay-TV-Anbieter Sky das Umfeld der HBO-Serie: Er hat dort den Start des neuen HBO-Partner-Kanal Sky Atlantic HD im Mai beworben. Der Abosender wird hierzulande als erster die zweite Staffel von "Game of Thrones" zeigen - allerdings hinter der Bezahlschranke. Bei RTL II dürfte der Kauf der Free-TV-Rechte und die mutige Sonderprogrammierung mit zehn Stunden Fantasy-Epos an einem Wochenende zur besten Sendezeit jeweils ab 20.15 Uhr dank der gut gefüllten Werbeinseln nicht nur auf das Image einzahlen....


Autor:

Petra Schwegler, Redakteurin
Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.