"Zeit Magazin": Facebook zensiert Penis-Cover

Auf dem Doppelcover der aktuellen Ausgabe des "Zeit Magazins" ist ein nackter Mann zu sehen. Nur wenige Stunden nach Veröffentlichung des Covers auf der Fanpage der Hamburger, hat Facebook das Foto gelöscht. Begründung: Es widerspreche den "Community Standards".

Text: Markus Weber

- keine Kommentare

Auf dem Doppelcover der aktuellen Ausgabe des "Zeit Magazins" ist ein nackter Mann zu sehen. Doch nur wenige Stunden nach Veröffentlichung des Covers auf der Facebook-Fanpage der Hamburger, hat Facebook das Foto gelöscht. Begründung: Es widerspreche den sogenannten "Community Standards" des sozialen Netzwerks.

Das "Zeit Magazin" widmet sich in seiner aktuellen Titelgeschichte dem Thema "Männliche Nacktheit" und geht der Frage nach, warum man sie so selten sieht. Chefredakteur Christoph Amend meinte nach der Löschung durch Facebook: "Ich bin verblüfft, dass sich die These unserer Autorin Elisabeth Raether so schnell bewahrheitet hat." Raethers Essay beginnt mit den Sätzen: "Welche Frau nicht das Glück hat, mit einem Mann zusammen zu sein, bekommt selten einen Penis zu Gesicht. Penisse lassen sich in der Öffentlichkeit kaum blicken."


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit