Addressable TV :
Zielgenaue Fernsehspots für Disney-Fans

Disney Channel bietet jetzt Addressable TV an: Disneymedia ermöglicht die digitale Mediaplanung für das lineare Programm.

Text: Susanne Herrmann

Thorsten Braun, General Manager von Disneymedia in Deutschland.
Thorsten Braun, General Manager von Disneymedia in Deutschland.

Der Disney Channel bietet jetzt Addressable TV an: Disneymedia ermöglicht die digitale Mediaplanung für das lineare Programm. Der erste Kunde, der auf dem Disney Channel diese digital ausgesteuerte, individualisierte Ansprache gebucht hat, war Weleda Naturkosmetik. Mediaplanung und Umsetzung erfolgte durch die Agenturgruppe Pilot.

Werbekunden können damit die Zuschauer des Disney-Senders individualisiert ansprechen. Der Vermarkter Disneymedia nennt das dazugehörige Werbeformat "Switch XXL". Dann kommt zum definierten Zeitpunkt 10 Sekunden lang Rahmen mit einer Werbebotschaft um das laufende Programm. Per Frequency Capping verspricht Disneymedia einen "dosierten Einsatz der Werbeform", um die Akzeptanz zu gewährleisten.

Die Aussteuerung ist über Formate, Zeitschienen und Zuschauerstrukturen auf Basis der AGF-Daten sowie nach Regionen möglich. "Addressable TV kann durch seine exklusive Platzierung einer laufenden Kampagne zusätzliche Impulse verleihen", sagt Thorsten Braun, General Manager von Disneymedia in Deutschland. "Außerdem ist es ein interessanter Ansatz für regionale Werbungtreibende mit kleineren Budgets oder Kunden, die bislang nicht im TV gebucht haben. Auch sie können jetzt auf dem Disney Channel werben, da der Switch XXL weder Bewegtbild noch Ton benötigt."

Disneymedia arbeitet bei Addressable TV mit dem Onlinevideovermarkter Smartclip zusammen. Die technische Reichweite beträgt laut Senderangaben gute 30 Prozent - derzeit besitzt etwa jeder dritte Haushalt in Deutschland ein Smart TV-Gerät. Prognosen gehen davon aus, dass die Zahl der Smart TV-Haushalte europaweit bereits im kommenden Jahr auf 60 Prozent steigt.


Autor:

Susanne Herrmann
Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Und setzt sich als ehemalige Textchefin und Gelegenheitslektorin für Sprachpräzision ein. Ihre Lieblingsthemen reichen von abenteuerlustigen Gründern über Super Bowl bis Video on Demand – dazwischen bleibt Raum für Medien- und Marketinggeschichten.