Home-Fitness:
Kolle-Rebbe-Kampagne für Peloton Bike+

Das Home-Fitness-Unternehmen Peloton trommelt im Fernsehen für das neue Bike+. Die Kampagne stammt von der Leadagentur Kolle Rebbe. Im kommenden Jahr eröffnet Peloton hierzulande neue Stores.

Text: Markus Weber

Der TV-Spot "Do it for Myself" des Fit-Tech-Unternehmens legt den Schwerpunkt auf die Funktionen des neuen Peloton Bike+ und die neuen Kursangebote. Die Kampagne wurde von der deutschen Leadagentur Kolle Rebbe entwickelt. Für Dreh und Produktion zeichnet Markenfilm Hamburg verantwortlich. Regie führte TJ O'Grady Peyton.

Beim Auftraggeber selbst ist Anke Drewicke, Head of Marketing Deutschland, für die Kampagne zuständig. Im Kampagnensong "Do it for Myself" der Band "Super Duper" geht es darum, wie man die selbstgesteckten Ziele erreichen und sich selbst etwas Gutes tun kann, ohne anderen etwas beweisen zu müssen.

Das Bike+ verfügt über einen größeren und drehbaren HD-Touchscreen, ein 360-Grad-Soundsystem und die Auto-Follow-Technologie. Peloton hat eigene Kurse konzipiert, die neben dem Bike einen Mix aus Cardio- und Krafttraining bieten, damit das Peloton Bike+ optimal genutzt werden kann. Dabei wird zwischen Bike und Trainingsmatte hin und her gewechselt: Das soll eine ganzheitliche Trainingserfahrung garantieren. Bei Peloton haben Mitglieder die Möglichkeit, bei ihren Workouts zuhause extra Motivationsschübe von Trainern oder der internationalen Community zu erhalten.

Die TV-Kampagne wird durch Video-on-Demand-Platzierungen, Addressable TV sowie Youtube ergänzt. Begleitet wird die Bewegtbildkampagne durch PR-Maßnahmen, Display-Platzierungen und ausgewählte OoH-Maßnahmen sowie eine Social-Media-Kampagne. Mediastrategie und -planung übernimmt die Agentur Essence. Für PR in Deutschland ist Achtung aus Hamburg verantwortlich.

Für 2021 plant Peloton die Eröffnung weiterer Stores in großen deutschen Städten, unter anderem zum Jahresanfang in München.



Markus Weber, Redakteur W&V
Autor: Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.


Alle Specials