Sync-Deals :
10 Musik-Hits, die durch Werbung berühmt wurden

Sync-Deals sind für Musiker und Bands mittlerweile zu einer wichtigen Einnahmequelle geworden. Manch einen machte sein Song in der Werbung sogar zum Star.

Text: Nadine Wenzlick

2013 machte die Telekom Tom Odells Single "Another Love" zum Hit, als sie den Song im Werbespot für das LTE-100-Netz verwendete.
2013 machte die Telekom Tom Odells Single "Another Love" zum Hit, als sie den Song im Werbespot für das LTE-100-Netz verwendete.

Sync-Deals sind für Musiker und Bands nicht nur wichtige Einnahmequelle. Manchmal ist die Platzierung eines Songs in der Werbung der Turbo für die Karriere. Die folgenden zehn Künstler wurden durch einen Werbehit zu Stars - beziehungsweise zu Chart-Stürmern.

1. Feist

Bevor die kanadische Sängerin Leslie Feist 2007 mit ihrem Song "1, 2, 3, 4" im Werbespot für Apples iPod Nano zu hören war, kam der Track wöchentlich auf etwa 2000 Downloads – danach waren es 73.000. Auch die Verkäufe des dazugehörigen Albums zogen schlagartig an. Der Song wurde daraufhin für zwei Grammys nominiert und Feist sang ihn sogar in der Sesamstraße. Bis heute ist "1, 2, 3, 4" ihre erfolgreichste Single. 

2. Empire Of The Sun

Vodafone verhalf schon vielen Songs zum Sprung in die Charts: "Time to Wander" von Gypsy & The Cat zum Beispiel oder auch "Safe And Sound" von der US-Indie-Band Capital Cities. Besonders großen Erfolg hatten die Australier Empire Of The Sun. Ende 2010 verwendete der Telekommunikationsanbieter den Titel "We Are The People" in einer Werbekampagne, das Lied erreichte kurz nach der Erstausstrahlung Platz 1 in den deutschen iTunes-Charts und mit 300.000 verkauften Einheiten wenig später auch Platz 1 der Singlecharts. 

Empire of the Sun 'We are the People' from Mathematics on Vimeo.

3. Lykke Li

Lykke Li lizenzierte ihren Song "I Follow Rivers" nicht für einen klassischen Werbespot, sondern für eine Fernsehübertragung: Der von dem Produzenten The Magician angefertigte Dance-Remix des Stücks wurde 2012 zum offiziellen Song des Champions-League-Finales. Für die Schwedin bedeutete das Platz 1 in den deutschen Charts und 5-fach Gold.

4. Babylon Zoo

Ein Klassiker: "Spaceman", die erste Single des britischen Multiinstrumentalisten Jas Mann alias Babylon Zoo, wurde 1995 durch einen Spot von Jeanshersteller Levi’s bekannt. Die Werber von Levi’s hatten den Song auf einer Radiostation in Manchester gehört. Dank des Spots ging die Single allein in der ersten Woche 420.000-mal über die Ladentische und wurde damit zur am schnellsten verkauften Single seit "Can’t Buy Me Love" von den Beatles.

5. Caesars

Die schwedische Rock-Band Caesars konnte ihren Song "Jerk It Out" gleich in mehren Spots platzieren: Apple benutzte ihn 2005 für die Werbung des iPod Shuffles, 2009 war er außerdem im Spot für den Renault Mégane zu hören. Auch Nivea, der bulgarische Telefonanbieter Mtel sowie Coca-Cola (in Südafrika und Indonesien) lizenzierten ihn. Obwohl der Song in acht Ländern die Charts erreichte: Seit 2012 liegt die Band auf Eis.

6. Phil Collins

Ein Spot, der uns in Deutschland leider vorenthalten blieb: Der britische Süßwarenhersteller Cadbury ließ den bekannten Schlagzeug-Part in Phil Collins' Hit "In the Air Tonight" 2007 von einem Gorilla nachspielen. Ursprünglich im Jahr 1981 veröffentlicht, stieg der Song plötzlich wieder auf Platz 14 in die britischen Single-Charts ein, in Neuseeland schaffte er es sogar an die Chartspitze und war damit erfolgreicher als bei seiner Erstveröffentlichung. 

7. Alex Clare

Der bis dato unbekannte Soulsänger Alex Clare war mit seinem Song "Too Close" 2012 im Werbespot für den Windows Internet Explorer 9 zu hören. Sowohl die Single als auch Clares Debütalbum "The Lateness Of The Hour" fanden großen Anklang, in Deutschland gab es Platin für die Nummer-1-Single und Gold für das Album. Erfolg hat Clare bis heute: Am 11. November erscheint mit "Tail of Lions" das dritte Album des Briten. 

8. K’naan

Anfang 2010 wurde K’naans Song "Wavin’ Flag" als Coca-Cola-Werbelied zur Fußball-WM bekannt. Der kanadisch-somalischen Musiker führte daraufhin die Charts in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Kanada an. Auch in Großbritannien und den Vereinigten Staaten wurde der Song ein veritabler Hit, was dazu führte, das Musikgrößen wie David Guetta und Will I Am Remixe aufnahmen. 2012 veröffentlichte K'naan das Kinderbuch "When I Get Older: The Story Behind Wavin' Flag", das sich mit dem Song und dessen Geschichte beschäftigt.

Das Video gibt es hier.

9. Tom Odell

Sein Debütalbum war noch nicht auf dem Markt, da schnappte die Telekom sich 2013 Tom Odells "Another Love" für ihre neue Werbekampagne in Deutschland und Österreich. Eine Kollaboration, die sich auszahlte: 66 Wochen lang, also über ein Jahr, hielt der Song sich in den deutschen Charts. 

10. Fats Domino

Der Beweis, dass Oldies durch einen Werbespot einen zweiten Frühling erleben können: Fats Dominos "I’m Walking" wurde 1991 in einem Werbespot für Aral verwendet. Während der Autofahrer mit leerem Benzinkanister tapfer zur nächsten Tankstelle marschieren musste, schaffte Fats Domino es mit dem Song tatsächlich noch mal in die Charts. 34 Jahre nach Veröffentlichung der Platte.