Social-Media-Aktion :
Tolle Eigen-PR: Kölner Zoo spielt "Versteckte Kamera"

Mit einer schönen Eigenwerbung begeistert aktuell der Kölner Zoo die Fans auf Facebook. Mehrere Wochen lang hat der Tierpark einen Spiegel mit versteckter Kamera im Boden vergraben und abgewartet, wie die tierischen Bewohner reagieren. Das Ergebnis ist wirklich sehenswert und entwickelt sich zum Viralhit.

Text: Frauke Schobelt

Welches Tier hat fast die Kamera zerstört? Der Tiger gilt derzeit als heißer Favorit.
Welches Tier hat fast die Kamera zerstört? Der Tiger gilt derzeit als heißer Favorit.

Mit einer schönen Eigenwerbung begeistert aktuell der Kölner Zoo die Fans auf Facebook. Mehrere Wochen lang hat der Tierpark einen Spiegel mit versteckter Kamera im Boden vergraben. Dann hieß es abwarten und abfilmen, wie die tierischen Bewohner auf das ungewohnte Ding im Gehege reagieren. "Über das Ergebnis waren wir erstaunt und begeistert - schaut selbst!!", schreibt der Zoo auf Facebook. Ein guter Rat, denn der Film ist wirklich sehenswert und sehr witzig. Aus dieser Perspektive hat man Tiger, Waschbär und Giraffe noch nie gesehen. Und die Musik dazu rundet das Ganze noch sehr schön ab. 


Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Autor: Frauke Schobelt

koordiniert und steuert als Newschefin der W&V den täglichen Newsdienst und schreibt selber über alles Mögliche in den Kanälen von W&V Online. Sie hat ein Faible für nationale und internationale Kampagnen, Markengeschichten, die "Kreation des Tages" und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.


Alle Specials