Der Satiriker Shapira ist Israeli und arbeitet als Schriftsteller. Anfang des Jahres war er mit der aufmerksamkeitsstarken Aktion #Yolocaust aufgefallen. Damit hatte er angeprangert, dass immer mehr Besucher des Holocaust-Mahnmals die denkwürdige Stätte für ausgelassene Selfies missbrauchen. Damals hatte er Bilder aus Konzentrationslagern zu den grinsenden Grimassen montiert. Shapira hat seine Wurzeln in der Werbung. Stationen waren u.a. Wieden + Kennendy, Crispin, Porter + Bogusky und Jung von Matt.

Bei Facebook übrigens war der Künstler erfolgreicher als bei Twitter- dort hat man nach seinen Aussagen 80 Prozent der beanstandeten 150 Kommentare gelöscht.

Dunya Hayali kontert gegen Hasskommentar

In ein ähnliches Horn wie der Satiriker stößt auch die ZDF-Journalistin und -Moderatorin Dunya Hayali. Sie hatte einem Kommentator, der sich in der Wortwahl vergriffen hatte, mit ähnlichen Worten Contra gegeben: "Emre ... du endgeiler Ficker warum so ein hass auf deutsche??" Hayalis schlagfertiger Facebook-Post wurde über 1500 Mal geteilt.

Facebook-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Facebook angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Anja Janotta, Redakteurin
Autor: Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Eines davon dreht sich um ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.