Youtube-Inhalte aktivieren

Ja, ich möchte Inhalte von Youtube angezeigt bekommen. Ich bin einverstanden, dass dadurch meine personenbezogenen Daten an den Betreiber des Portals, von dem der Inhalt stammt, weitergegeben werden, so dass dieser mein Verhalten analysieren kann. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalte speichern

Wer unterwegs, zum Beispiel im Flugzeug, keine Internetverbindung hat oder wer sich seine Flatrate aufsparen will – der kann Netflix-Inhalte herunterladen und später offline anschauen. Bis zu 100 Serienfolgen oder Filme lassen sich so speichern. Das klappt allerdings nicht im Browser, sondern nur in den Netflix-Apps für iOS, Android oder Windows 10.

Das Download-Symbol findet sich direkt neben dem Titel des Films oder der Serienfolge. Die maximale Speicherdauer hängt dabei jeweils von der Lizenz ab, die Netflix für den Inhalt hat. Bei Downloads, die innerhalb der nächsten sieben Tage ablaufen, benachrichtigt Netflix den Nutzer automatisch.

Netflix-Codes nutzen

Das Riesenangebot von Netflix zu durchforsten, ist nicht immer ganz einfach. Und zahlreiche Perlen bleiben für immer unentdeckt. Für mehr Übersicht sorgen die geheimen Codes, die Netflix weltweit dafür verwendet, um seine Inhalte zu ordnen.

Es gibt diese Codes für zahllose verschiedene Genres, vom Western bis zur romantischen Liebeskomödie. Um die Codes nutzen zu können, geben Kunden die Adresse netflix.com/browse/genre/xx in den Browser ein – und ersetzen dabei das xx durch die Nummer des Codes. Western sind beispielsweise unter netflix.com/browse/genre/7700 zu sehen. Alle Codes stehen unter netflix-codes.com. Hier einige der interessantesten: Action-Thriller 43048 / Romantische Komödien 5475 / Musicals 13335 / Kriminaldramas 6889 / Vampirfilme 75804 / Science-Fiction-Thriller 11014 / Gangsterfilme 31851 / Politische Dokumentationen 7018 / Disney 67673 / Deutsche Filme 58886.

Kritiken lesen

Was taugt ein Film oder eine Serie? Bei Netflix ist das nicht immer einfach zu durchschauen. Weil selbstgeschriebene Kritiken der Nutzer (zu) viel Arbeit machen, erlaubt der Dienst nur noch "Daumen hoch" oder "Daumen runter". Besonders aussagekräftig ist das nicht. Die Chrome-Erweiterung "Netflix Enhancer" (Deutsch: "Netflix-Verbesserer") sorgt für bessere Infos. Denn sie bindet die Texte aus den Wertungsportalen "IMDB" und "Rotten Tomatoes" in die Netflix-Oberfläche ein und liefert mit Trailern auch noch einen Vorgeschmack auf den Inhalt.

Auch getrennt gemeinsam schauen

Keine Frage, am meisten Spaß macht Netflix zu zweit, gemeinsam auf der Couch. Wenn das mal nicht klappt, weil Paare oder Freunde vielleicht Tausende von Kilometern voneinander getrennt sind, können sie trotzdem gemeinsam das gleiche Netflix-Programm sehen. Die Fern(seh)-Beziehung funktioniert mit der kostenlosen Erweiterung "Netflix Party" für den Chrome-Browser oder mit der App "Rabbit" für iOS und Android. Sie sorgen dafür, dass bei allen Beteiligten der gleiche Netflix-Stream immer parallel läuft – und dass das Lästern und Lachen per Chat funktioniert.

Den richtigen Streamingdienst finden

Läuft eine gesuchte Serie, ein gesuchter Film überhaupt bei Netflix – oder nur bei der Konkurrenz, bei Amazon Prime Video, bei Sky, iTunes oder Maxdome? Wer das wissen will, muss nicht die einzelnen Dienste durchstöbern, sondern sucht auf der Website "Wer streamt es?". Sie listet unter werstreamt.es die Inhalte von 30 Anbietern auf, und nennt bei Serien und Filmen, die nicht per Flatrate zu sehen sind, auch gleich die Preise. Damit ist "Wer streamt es?" quasi die Fernsehzeitschrift fürs Streaming-Zeitalter.

Netflix-Profile anlegen

Wer sich ein Netflix-Konto mit anderen Nutzern teilt, sollte für jeden dieser Nutzer ein eigenes Profil anlegen – und sich dann auch immer mit seinem eigenen Profil einloggen. Denn nur so kann Netflix Lieblingsserien, Lieblingsfilme und Lieblingsgenres kennenlernen, und dann auch entsprechende Tipps liefern. Wer nur ein Profil anlegt und darin munter romantische Komödien und Splatterfilme mixt, wird kaum brauchbare Empfehlungen erhalten. Jeder Kunde kann unter netflix.com in seinem Profil gesehene Inhalte löschen, von denen womöglich Mitnutzer nichts wissen sollen. Und für Kinder gibt es ein eigenes Netflix-Profil, mit dem nur geeignete Inhalte zu sehen sind.

Netflix im Urlaub

Im EU-Ausland lässt sich Netflix seit März 2018 uneingeschränkt nutzen. Seit dem Wegfall des so genannten "Geoblockings" sehen deutsche Netflix-Kunden in anderen Ländern der Europäischen Union die gleichen Inhalte mit den gleichen Optionen für Sprache und Untertitel wie zuhause.

Außerhalb der EU sind dagegen nur die dortigen Inhalte verfügbar. Wer dann "seine" gewohnten heimischen Inhalte vermisst, kann Netflix mit einer VPN-App wie ExpressVPN, Disconnect oder Cyberghost vorgaukeln, dass er nach wie vor in Deutschland sitzt. Und wer Netflix vor einem längeren Auslandsaufenthalt kündigen will, um sich das Abo zu sparen, kann dies immer zum Ende seines monatlichen Abrechnungszeitraums tun. Netflix speichert Nutzereinstellungen wie die Lieblingsfilme oder -serien aber trotz Kündigung für zehn Monate – ideal, um später wieder einzusteigen.

Netflix weltweit

In 190 Ländern weltweit ist Netflix mittlerweile verfügbar – überall mit einem unterschiedlichen Angebot. Das liegt nicht nur an den verschiedenen Vorlieben der Kundschaft, sondern auch an den Lizenzverträgen, die Netflix immer nur für einzelne Länder oder Regionen abschließt.

Wer sich für das internationale Angebot von Netflix interessiert, findet das Repertoire für die 30 wichtigsten Länder auf der Website "Unofficial Netflix Online Global Search" unter unogs.com. Um eine Serie von Netflix USA oder den ganz besonderen Film von Netflix Frankreich dann auch sehen zu können, brauchen Nutzer eine VPN-App.
Netflix schützt sich zwar mittlerweile vor diesen Programmen und sperrt viele ihrer Adressen. ExpressVPN, NordVPN und VyprVPN gelten aber als zuverlässige VPN-Dienste, die auch das weltweite "Netflixen" ermöglichen. Allein ExpressVPN sorgt nach eigenen Angaben für die Nutzung von über 50 weltweiten Netflix-Ablegern.

Neuerscheinungen finden

Netflix nimmt praktisch täglich neue Serien, Serienfolgen und Filme in sein Repertoire auf – und streicht dafür, meist unbemerkt von den Nutzern, auch Inhalte aus seinem Angebot. Die Neuzugänge sind dabei nicht immer einfach zu finden, denn in der Rubrik "Kürzlich hinzugefügt" sind nur ausgewählte Neuheiten gelistet. Es gibt aber tatsächlich eine komplette Übersicht über alle neuen Serien und Filme, auf der externen Website "What’s New on Netflix?" unter whatsnewonnetflix.com/germany. Die Angaben werden dort stündlich aktualisiert.

Dieser Beitrag erschien zuerst bei lead-digital.de (2019).


Autor:

Jörg Heinrich

ist Autor bei W&V. Der freie Journalist aus München betreut unter anderem die Morgen-Kolumne „TechTäglich“. Er hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass Internet und Social Media künftig funktionieren, ohne die Nutzer auszuhorchen. Zur Entspannung fährt er französische Oldtimer und schaut alte Folgen der ZDF-Hitparade mit Dieter Thomas Heck.