Ebenfalls siegreich war Koch Tim Mälzer für seinen Podcast "Fiete Gastro", den er mit dem Moderator Sebastian Merget produziert. Er gewann die Kategorie "Bester Social Media-Account einer Celebrity". Digital-Staatsministerin Dorothee Bär wurde als "Beste Blogger*In ohne Blog" ausgezeichnet.

Zu den Überraschungen des Abends gehörte der recht jungen Podcasts "FRÜF - Frauen reden über Fußball" in der Kategorie "Sport". Das 27-köpfige Redaktionsteam beschäftigt sich mit klassischen Fußballthemen ebenso wie mit sexualisierter Gewalt im Sport. "Mit nur wenigen Ausgaben hat FRÜF damit eine absolut eigenständige Position in der Fußballberichterstattung erreicht", lobte die Jury.

Die Liste der Sieger:

Blogger*in des Jahres: Volksverpetzer

Sonderpreis für sein Lebenswerk: Sascha Lobo

Wirtschaftsblog: Finanz-Szene

Kulturblog: Die Groschenphilosophin

Sportblog: FRÜF - Frauen reden über Fußball

Themen-/Nischenblog: Alzheimer und wir

Newcomer*in: Ruprecht Polenz

Food-/Weinblog: Bacon zum Steak und Sternefresser

Medizinblog: Schwesterfraudoktor

Podcast: Wochendämmerung

Instagram: Der Businesslion

Twitter: @erzaehlmirnix

TikTok: Tagesschau

Blogger*in mit Buch: Franziska von Kempis mit "Anleitung zum Widerspruch"

WTF-Blog: Bibliothek der Träume und Helikopter Hysterie ZWO

Neue Medienmacher*inen: Maria Lorenz & Nilz Bokelberg

Bester Social-Media-Account einer Celebrity: Fiete Gastro mit Tim Mälzer & Sebastian Merget

Blogger*in ohne Blog: Dorothee Bär

Beste*r Flauscher*in: Theresa liebt auf Instagram


Autor:

Ulrike App
Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.