Auch Harrisons Witwe Olivia und Sohn Dhani, der das Video produziert hat, sind zu sehen. Solche verschrobenen Filme hat George Harrison einst mit seiner Firma "Handmade Films" selbst gedreht. Er hätte das "My sweet Lord"-Video bestimmt geliebt.

Das sind die weiteren Themen von TechTäglich am 20. Dezember 2021:

Amazon: Drei neue Haselnüsse für Aschenbrödel



Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.