Wenn man mit Führungskräften in Konzernen spricht, hört man immer wieder, wie schwierig es ist, Innovationen durchzusetzen. Wie verhindern Sie, dass innovative Ideen im Sande verlaufen?

Innovation heißt Change-Management. Für den Wettbewerb auf dem Markt ist es nicht entscheidend, ob man zu den großen oder kleinen Unternehmen zählt, sondern ob man ein schnelles oder langsam agierendes Unternehmen ist, egal ob im traditionellen Handel oder im Internet. Erfolgreich sind die schnellen Unternehmen, die mit immer neuen Innovationen und neuen Services an den Markt drängen. Das schafft Profitabilität. Bei Vente-privee.com gehört Innovation zur DNA. Es werden ständig neue Prozesse und Abläufe und Services getestet und, wenn erfolgreich, erst im Kleinen und dann übergreifend gelauncht. Abgesehen von unserem Anspruch, profitabel zu arbeiten, fordern auch die immer größeren Produkt- und Daten-Volumina, die wir jedes Jahr mit neuen Rekorden übertreffen, Innovationen. Aktuell stellen wir zum Beispiel jeden Tag 6.000 neue Bilder auf unserer Website ein.    

Auf welche Innovation sind Sie besonders stolz?

Zunächst bin stolz auf unser Geschäftsmodell der Online-Flash-Sales, das unser CEO Jacques-Antoine Granjon 2001 in Paris erfunden hat und das wir profitabel mit Vente-privee.com führen. Das verschafft uns Unabhängigkeit und die Freiheit, unsere eigenen Ideen zu verwirklichen. Darüber hinaus gefällt mir, dass alle E-Commerce-Prozesse inhouse angelegt sind. So können wir unseren über 2.000 Partnermarken und unseren 19 Millionen Mitgliedern einen qualitativen Service anbieten. Außerdem haben wir die Möglichkeit, dank unserer langjährigen Expertise durch das Inhouse-Prinzip den Marken mit unserem Service Vente-privee.com Consulting auch beratend zur Seite zu stehen, ob in Fragen der Logistik, der Produktpräsentation, des Kundenservice oder der IT.

Welche Eigenschaften braucht man als Manager, um innovativ zu sein und es auch langfristig zu bleiben?

Als innovativer Manager muss man querdenken können, daran glauben, was man tut, und nicht ängstlich sein, neue Dinge anzupacken.

Wie nutzen Sie persönlich das Internet?

Ich nutze das Internet zu 90 Prozent mobil über mein Smartphone.

Ilan Benhaim spricht am 25. September auf dem Innovationstag der Serviceplan-Gruppe in München.



Autor: Karsten Lohmeyer

ist eine der bekanntesten Stimmen der deutschen Content-Marketing-Szene. Der DJS-Absolvent war lange als Journalist tätig und wurde als Lousy-Pennies-Blogger bekannt, bevor er für die Deutsche Telekom eine Content-Marketing-Agentur mit aufbaute. Er bewies schlechtes Timing, als er ausgerechnet im März 2020 eine neue Content-Marketing-Agentur gründete und anschließend durch die Corona-Krise auf der indonesischen Ferieninsel Bali strandete, wo seine Familie lebt.