Nach der ersten Woche online sei die Resonanz "durchweg positiv", berichtet der Gründer Reese: "Wir sind sehr zufrieden, denn nach der ersten Woche stehen wir kurz davor die dreistellige Rentnerzahl zu durchbrechen." Auch die Nachfrage sei groß - allerdings sei die Zahl der Suchenden noch um ein Vielfaches größer als die der Angebote.

Derweil appelliert die "Zeit" an Gesellschaft, Unternehmen und Regierung, das "Alter als Vermögen" zu erkennen und Initiativen zu gründen, "um das soziale Unternehmertum von Senioren zu unterstützen".

Ergänzung: Wie uns mittlerweile erreichte, gibt es das gleichnamige Portal Rentarentner.ch in der Schweiz bereits seit zwei Jahren - mit solchem Erfolg, dass es den beiden hiesigen Gründern Mut machen dürfte. Schon 1000 Pensionisten werden hier vermittelt. Die Webseite ist eine digi-schicke Kombination aus alt und neu und flappst auch gern ein wenig mit den Rentern, die hier schon mal liebevoll als "alter Sack" bezeichnet werden. Vermutlich, weil auch der Gründer Peter Hiltebrand ein solcher ist. Im "Alter-Sack-Look" auf Papier mit Kaffeefleck erscheint auch die Seite. Das grafische Konzept hat 2011 einen Preis des Wettbewerbes ''Schweizerische Marketing-Trophy" gewonnen. Nette Idee: Es gibt auch den Rentner des Monats bei Rent a Rentner.ch. Charmant auch die Entstehungsgeschichte, die Sie hier nachlesen können.



Susanne Herrmann
Autor: Susanne Herrmann

schreibt als freie Autorin für W&V. Die Lieblingsthemen von @DieRedakteurin reichen von abenteuerlustigen Gründern über Medien und Super Bowl bis Streaming. Marketinggeschichten und außergewöhnliche Werbekampagnen dürfen aber nicht zu kurz kommen.