Entwickler Marco Pfeiffer schreibt, dass die neueste Generation der Basis-AirPods AAC-ELD nutzt. Dies ist eine Variante des AAC-Codecs, deren zweiter Teil für "Enhanced Low Delay" steht. Mit dem Protokoll entstehen weniger Wiedergabelatenzen. Außerdem bietet der Codec HD-Audioqualität bei der Übertragung.

Apple hat inzwischen auch bestätigt, dass der Codecs in den AirPods 3 implementiert wurde. Zudem wurden in iOS noch bessere Bluetooth-Profile integriert – damit du stabiler telefonieren kannst.

Das sind die weiteren Themen von TechTäglich am 9. Februar 2022:

Tesla soll eigenen App Store planen

"The Kardashians“: Erstes Video zur Disney+-Show

Yacht-Duell: Bezos rammt Steve Jobs weg


Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.