Gerade erst hatte die “Bild” mit einer polemischen Schlagzeile drei renommierte Wissenschaftler des Landes als “Lockdown-Macher” angeprangert. Dass darüber seitens Scholz, Baerbock oder Habeck kein kritisches Wort fiel und stattdessen bei “Ein Herz für Kinder” gute Miene aufgesetzt wurde, wurde ebenfalls kommentiert:  

Politiker auf Kuschelkurs mit der “Bild”? 

Auch jenseits der Corona-Diskussionen wurde der “Kuschelkurs” mit dem Boulevard-Blatt kritisiert:  

Auch Jan Böhmermann setzte einen bissigen Satire-Tweet ab:  

Vereinzelt gab es auch Stimmen, die den Auftritt der Politiker verteidigen wollten:  

Wenn Olaf Scholz sich jedoch einen Image-Boost für die neue Regierung erhofft hatte – was kann man mit Spenden für Kindern schließlich falsch machen – hat er sich getäuscht.

(mit Informationen der Deutsche Presse-Agentur dpa) 


Autor: Jennifer Caprarella

Jennifer Caprarella begann ihre Karriere einer Entertainment-Nachrichtenagentur, wo sie direkt nach dem Praktikum die Leitung eines der TV-Ressorts übernahm, und entdeckte als freiberufliche Redakteurin schließlich ihre Affinität für Digital-, Social-Media- und Tech-Themen. Wenn sie nicht von ihrer Heimatstadt München aus in die Tasten haut, treibt sie sich in Londons Theaterhäusern rum oder geht mit Hündin Luna auf Fährtensuche.