Der Name Innogy stellt sich dem Unternehmen zufolge aus den Begriffen Innovation, Energy und Technology zusammen. Vor allem das Thema Erneuerbare Energien und Energiewandel will RWE mit diesem Schritt in den Vordergrund rücken. Der Schritt könnte von Vorteil für das Unternehmen sein, denn in der Vergangenheit war RWE immer wieder Kritikern ausgesetzt, die dem Unternehmen vorwarfen, Greenwashing zu betreiben.

So hatte Greenpeace 2009 den Unternehmensfilm mit dem großen Riesen heftig kritisiert, weil er angeblich eine grüne Stromwelt von RWE vorgegaukelt habe, was Greenpeace zufolge nicht der Wahrheit entsprochen habe. Diese alten Zöpfe abzuschütteln, wird RWEs Wunsch sein. Mit der neuen Marke, die dynamisch, jung und modern eingeführt wird, kann das gelingen.


Lena Herrmann
Autor: Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin über Markenstrategien und Audiothemen und verantwortet die Audioformate der W&V. Dazu steht sie regelmäßig als Moderatorin auf der Bühne und Podcast-Host hinter dem Mikro. In ihrer Freizeit hört sie einen Podcast nach dem anderen, besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland, Kanada und Norwegen, buddelt in ihrem Garten, liest gute Bücher und sucht nach der perfekten Kletterlinie.