Aktuell machen sich die twitternden Athleten bereit für den Startschuss. Eine eigene Website erklärt die Aktion und zeigt einen animierten Spot. Auch auf Facebook sind sie vertreten, außerdem gibt es Plakate zum Download. Das "Social Media Experiment" hat nach eigenen Angaben nichts mit dem Kurznachrichtendienst Twitter zu tun. Vielmehr geht es darum, die Community zu mobilisieren. Wer sich also für Leichtathletik interessiert und Teil eines spannenden Projekts werden will: Teilnehmen, twittern und den Weltrekord per Social Media brechen!


Lena Herrmann
Autor: Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland und Kanada, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.