Was der Werbekunde zu Retargeting im TV sagt

Warum Live-Commercial plus Retargeting und damit gleich zwei neue Werbemöglichkeiten auf einen Schlag? Torben Jansen, Head of Marketing bei Henkell & Co, erklärt die Wahl so: "Mit der Verbindung der hohen TV-Reichweite von Circus HalliGalli und den Möglichkeiten der mehrstufigen Ansprache bei Addressable TV erreichen wir unsere Zielgruppe optimal."

Bald ist vielleicht noch mehr möglich, betont doch SevenOne-Media Chef Thomas Wagner: "Es ist unser Anspruch, die Möglichkeiten von Addressable TV stetig weiterzuentwickeln und unsere führende Position bei diesem innovativen Thema auszubauen."

Angst vor wochenlanger Bombardierung mit Angeboten für Beach-Mode nach dem Klick mit dem roten Button bei einer Werbung für Badehosen? Das im Netz so gefürchtete Phänomen soll im TV vermieden, Retargeting im Addressable TV vom Münchner Vermarkter sehr dosiert eingesetzt werden.

Aber vielleicht nutzen Werbekunden auch lieber andere Möglichkeiten? Neben dem neuen Retargeting ist bei Addressable TV die Aussteuerung nach AGF-Daten, Geo-Targeting, z.B. nach Städten sowie Wettertargeting möglich. Derzeit können über über Hbb TV rund 10 Millionen Haushalte mit über 26 Millionen Menschen erreicht werden. 


Petra Schwegler, Redakteurin
Autor: Petra Schwegler

Die @Schweglerin der W&V. Schreibt seit mehr als 20 Jahren in Print und Online über Medien - inzwischen auch jede Menge über Digitales. Lebt im Mangfalltal, arbeitet in München.


Alle Dossiers