Tools verhelfen zu mehr Markenkonsistenz und geben Überblick

Technologisch unterstützen Content-Hubs Marketer dabei, den Überblick nicht zu verlieren sowie mehrere Funktionen und Werkzeuge smart miteinander zu verbinden. Durch intelligente Integrationen können CRM-Systeme, Grafiksoftware, Social-Media-Kanäle und weitere Enterprise Software wie ERP- und PIM-Systeme mit Inhalten gefüllt bzw. können diese zeitsparend weiterverarbeitet werden. Es gilt: Je tiefer ein Tool in den Kreativ-Workflow eines Unternehmens eingebunden ist, desto reibungsloser können Kreativprozesse vonstattengehen. Die Hinterlegung der einzelnen Content-Bausteine sichert das einheitliche Markenbild und bildet eine gute Basis für die konsistente Customer Experience, die On- und Offline-Welt verschmilzt. Da die Budgets gerade im Bereich der Online-Werbung von Jahr zu Jahr steigen, wird es umso wichtiger, Inhalte gezielter auszuspielen und diese so flexibel wie möglich vorzuhalten. Marketer können sich so mehr auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren und wieder den benötigten Fokus auf das Wichtigste in ihrer Arbeit legen – nämlich den Kunden.

Amelie Timm, Director Marketing, Canto


Autor: W&V Gastautor

W&V ist die Plattform der Kommunikationsbranche. Zusätzlich zu unseren eigenen journalistischen Inhalten erscheinen ausgewählte Texte kluger Branchenköpfe. Einen davon haben Sie gerade gelesen.