Informationen zum Stadtviertel

Auch "Maps", der Google-eigene Kartenservice, soll in den nächsten Monaten aufgewertet werden. Dabei setzt das Unternehmen zunehmend auf 3D-Inhalte, um aus einer zweidimensionalen Kartendarstellung ein immersives Erlebnis zu machen. Auf der Search On kündigte der Suchkonzern eine neue Funktion an, mit der Nutzer ein ganzes Stadtviertel auswählen und dann gesammelt Informationen über kulturelle Highlights bekommen. Bestimmte Sehenswürdigkeiten lassen sich heute bereits auf "Maps" in der Volgeperspektive betrachten, die Liste soll zügig erweitert werden.

In Zeiten explodierender Energiepreise hoch willkommen ist ein weiteres Extra: Wer Google "Maps" als Navi nutzt, kann sich zukünftig neben der schnellsten Strecke auch die Route zeigen lassen, die am meisten Sprit spart.

Neue Shopping-Funktionen

Zunächst nur in den USA verfügbar sind neue Funktionen für Google Shopping, die das bislang eher über den Preis getriebene Einkaufserlebnis schöner und nutzwertiger gestalten sollen. So lassen sich Produkte in einer 3D-Darstellung präsentieren. Diese Funktion wurde in den USA für den Bereich Haushaltsgeräte eingeführt, als nächstes sind Sneaker dran. Dynamische Filter, die ihre Gewichtung ändern und eine aus verschiedenen Quellen automatisch zusammengestellte Kaufberatung sollen dem Kunden weitere Entscheidungshilfen bieten.

Auch wenn es Google nicht offen bestätigt: Der Konzern will offenbar nicht dauerhaft akzeptieren, dass viele Produktsuchen bei Amazon anfangen - und dort auch mit einem Kauf enden. Die neuen Shopping-Funktionen sind allerdings zunächst nur in Übersee verfügbar. Wann sie nach Europa kommen, ist noch nicht bekannt.


Frank Kemper
Autor: Frank Kemper

ist festes Mitglied der W&V-Schwesterredaktion INTERNET WORLD. Der Absolvent der Deutschen Journalistenschule in München blickt auf über 30 Jahre Redaktionserfahrung zurück und ist nahezu ebenso lang online. Privat gehört seine Liebe seinem Motorrad und der Fotografie. Außerdem hat er vor einigen Jahren den Verschwörungsthriller „Red Bullet“ veröffentlicht.