"Klassische Werbespots und Bannerwerbung werden von immer weniger Zuschauern angeguckt. Darum ist es sinnvoller, das Publikum mit eigenen Inhalten anzusprechen und mit den Zuschauern direkt zu interagieren”, sagt Christoph Krachten von United Creators, Manager der "Junggesellen". Nina Falk, Head of Marketing bei Ebay Kleinanzeigen, ergänzt: "Mit Youtube setzen wir auf einen eher jungen Kanal, der unsere Präsenz in klassischen Kanälen wie Out-of-Home bestens ergänzt." Im Frühjahr startet das Unternehmen eine große Out-of-Home-Offensive. 

Ebay Kleinanzeigen hat für die Produktion der Serie eigens ein Studio in Berlin angemietet. Für das Projekt verantwortlich sind Adam Vradenburg, Content Strategist, und Iskra Velichkova, Senior Brand Manager. "Uns war bei der Auswahl der Protagonisten besonders wichtig, dass sie zu Ebay Kleinanzeigen passen. Passend heißt bei uns auch unangepasst zu sein. Wir haben uns bewusst für die drei entschieden, da sie auf ihren Kanälen beweisen, dass man sich auf YouTube auch kritisch mit aktuellen Themen der Szene auseinandersetzen kann", sagt Adam Vradenburg. 


Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Autor: Frauke Schobelt

koordiniert und steuert als Newschefin der W&V den täglichen Newsdienst und schreibt selber über alles Mögliche in den Kanälen von W&V Online. Sie hat ein Faible für nationale und internationale Kampagnen, Markengeschichten, die "Kreation des Tages" und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.