Welche Kanäle sind für welchen Zweck am besten geeignet?

Generell unterscheiden wir zwischen Kommunikationszielen und wirtschaftlichen Zielen. Möchte man die Marke schärfen, sind Addressable TV, Print und Online die Medien der Wahl. Menschen, die viel unterwegs sind, erreicht man gut über Out-of-Home-Kampagnen an öffentlichen Plätzen und an Bahnhöfen. Möchte ich mehr abverkaufen, eignet sich Radio wohl am besten. Mit Hilfe von Geo-Daten ist eine feinräumige Planung über alle Kanäle hinweg möglich.

Wie erreiche ich jüngere Menschen am besten?

Sicherlich über Bewegtbild, beispielsweise über Facebook Live oder Instagram TV. Solche Kanäle sind für die Jüngeren gut geeignet, die durch das Fernsehen nur noch schwer erreicht werden können.

Wie Unternehmen wie Niederegger Marzipan und Andechser Natur mit ihren regionalen Attributen werben und mit welchen Marketing-Aktionen das Berliner Unternehmen Schilkin es geschafft hat, nach einer Fast-Insolvenz die Marke Berliner Luft in die Topliga im Likörmarkt zu bringen, lesen Sie in der Serie "Regionales Marketing" in der W&V. Lassen Sie sich inspirieren von den zahlreichen Beispielen und den erfolgreichen Aktivitäten der mittelständischen Unternehmen! Sichern Sie sich jetzt das attraktive Angebot im Serien-Paket ...  


Lisa Priller-Gebhardt
Autor: Lisa Priller-Gebhardt

schreibt als Autorin überwiegend für W&V. Im Zentrum ihrer Berichterstattung steht die geschwätzigste aller Branchen, die der Medien. Nach der Ausbildung an der Burda Journalistenschule schrieb sie zunächst für Bunte und das Jugendmagazin der SZ, Jetzt. Am liebsten sind ihr Geschichten der Marke „heiß und fettig“.