Ebenso werden weitere neue Folgen aus Staffel 4 der Hit-Serie „Miraculous – Geschichten von Ladybug und Cat Noir“ TV-Premiere feiern und mit einer für Herbst 2021 geplanten  „Miraculous“-Sonderprogrammierung laufen. Im vierten Quartal wird die zweite Staffel der DreamWorks Serie „The Boss Baby – Wieder im Geschäft“ an den Start gehen.

Zur Primetime richtet sich das Disney Channel Programmangebot an eine erwachsene Zielgruppe. Hier kommen ab September z.B. „Robots“ und die Free-TV-Premiere von „Latte Igel und der Wasserstein“. Weitere geplante Filme umfassen „Sister Act – Eine himmlische Karriere“, „Sister Act 2 – In göttlicher Mission“, „Der Club der Teufelinnen“ oder das Fantasy-Abenteuer „Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter“. Außerdem Serien und Sitcoms – darunter Klassiker wie „Die Nanny“ oder „Golden Girls“, aber auch neue Inhalte wie „Once Upon a time – Es war einmal“ und „Desperate Housewives“.

Dazu präsentierte der Sender außerdem noch einige Zahlen zur Entwicklung: So erreichte Disney Channel in den vergangenen zwölf Monaten (Juni 2020 bis Mai 2021) einen Marktanteil von 11,7 Prozent bei den Kindern von 3 bis 13 Jahren und bei den 6- bis 9-Jährigen im Schnitt 16 Prozent.


Autor: Julia Gundelach

ist freie Autorin mit Schwerpunkt Specials. Daher schreibt sie Woche für Woche über neue spannende Marketing- und Medien-Themen. Dem Verlag W&V ist sie schon lange treu – nämlich seit ihrem Praktikum bei media & marketing in 2002, später als Redakteurin der W&V.