WLAN-Marketing sichert Aufmerksamkeit und bringt Botschaften wie das tagesaktuelle Angebot oder die besondere Rabattaktion direkt auf das Display potenzieller Kunden. Damit eignet es sich auch für kleinere oder mittelständische Unternehmen. Ein passendes Tool lässt sich überall dort installieren, wo ein Internetanschluss vorhanden ist. Unternehmen können ihr WiFi-Angebot noch besser nutzen und eine neue Werbequelle erschließen. Dabei ist es möglich, zu tracken, wie User- und Surfverhalten und wie Kunden mit Werbung interagieren. Auf diese Weise werden wertvolle Nutzerdaten für den WiFi-Betreiber gesammelt, die das Unternehmen für den Aufbau einer erweiterten Stammkundschaft und eine noch gezieltere Kundenansprache nutzen kann. Gleichzeitig werden dem User nur relevante Inhalte und damit personalisierte Werbung angezeigt: Das Krankenhaus kann die Besucher auf den neuen Kuchen in der Cafeteria hinweisen oder der Flughafenbetreiber die Reisenden auf das Spezial-Menü in der AirLounge im zweiten Stock. Sozusagen eine Win-Win-Win-Situation, findet auch Christian Robel, Geschäftsführer der InterWorXs GmbH, die eine Lösung entwickelt hat, um W-LAN als Marketing-Tool zu nutzen. "Die Unternehmen erhalten wichtige Kundeninformationen, während Kunden von einem kostenfeien schnellen und sicheren Wifi profitieren und nur Werbung angezeigt bekommen, die für sie auch relevant ist."


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.