Agentur-Eigenwerbung :
Agentur verschenkt Logos

Abgelehnte Entwürfe sollen nicht länger verstauben. Ideenarbeit verschenkt deshalb Archiv-Logos an Startups. Einige Motive allerdings wirken bekannt.

Text: Anja Janotta

Logos wie diesen Hirschen will Ideenarbeit verschenken.
Logos wie diesen Hirschen will Ideenarbeit verschenken.

Designs, die nicht genommen wurden, fristen ein trostloses Dasein: Sie verstauben im Archiv. Traurig findet das die Agentur Ideenarbeit aus Holzkirchen bei München. Deswegen wollen die kreativen Köpfe Logo-Entwürfe, die der Kunde nicht gekauft hat, der Allgemeinheit zur Verfügung stellen. Vor allem Startups, bei denen das Geld nicht so locker sitzt, können bei dieser Gelegenheit schnell eine repräsentative Identität bekommen.

Drei Wochen lang, jeden Montag um 12 Uhr will Ideenarbeit neue Logos anbieten. Der Beschenkte ist er dann auch verpflichtet, das Logo dann auch zu verwenden. Er darf das Logo nicht weiterverkaufen.

Zumindest aber bei der ersten Sichtung hat W&V einige interessante Parallelen entdeckt.

Ein Schelm, wer hier an AirBnB denkt:

Logo zu verschenken

Und hier an Jung von Matts Pferd:

Logo zu verschenken

Nein, und das ist nicht Vodafones neues Erscheinungsbild:

Logo zu verschenken

Hier übrigens das Logo von Ideenarbeit:

Logo Ideenarbeit

Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben der W&V-Morgenpost, Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Das jüngste dreht sich um  ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.