Ex-Heye-Geschäftsführer :
Alexander Bartel verlässt Wunderhaus

Ex-Heye-Geschäftsführer: Nach fünf Jahren verlässt Alexander Bartel die Münchener Agentur Wunderhaus, die er 2011 gemeinsam mit Martin Kießling und Markus Goetze übernommen hat.

Text: Peter Hammer

Geht nach fünf Jahren bei Wunderhaus von Bord: Alexander Bartel.
Geht nach fünf Jahren bei Wunderhaus von Bord: Alexander Bartel.

Die Trennung erfolgt überraschend, wenn auch ohne hässliche Nebengeräusche. Nach fünf Jahren verlässt Alexander Bartel die Münchener Agentur Wunderhaus, die er 2011 gemeinsam mit Martin Kießling und Markus Goetze übernommen hatte. Seitdem unterstützte er das Team als Geschäftsführer Kreation.

Das Trio arbeitet seit vielen Jahren zusammen. Von 2001 bis 2008 übernahm es die Führung der GBK Heye Werbeagentur. Der München-Ableger der (damaligen) Unterhachinger Agentur Heye war quasi als kreative Speerspitze gegründet worden und betreute Kunden wie Brockhaus, Süddeutsche Zeitung, Webasto und Sloggi. Anschließend wechselten die drei Werber in die Geschäftsführung von Heye, einer Agentur der DDB-Gruppe.

Alexander Bartel ist Mitglied des ADC, CCA sowie Gründungsmitglied der MCAD. Welchen Aufgaben sich der mehrfach ausgezeichnete Kreative in Zukunft widmen wird, ist noch nicht bekannt.

403 Forbidden

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Wir sind gleich wieder für Sie da!