Akom360 :
André Paetzel baut für Grey das Digital Consulting auf

Grey verpflichtet den Digitalexperten André Paetzel: Er kommt von Akom360 und soll für die Networkagentur das Digital Consulting mit einem eigenen Team aufbauen.

Text: Conrad Breyer

- 11 Kommentare

Der Digitalexperte André Paetzel kommt von Akom360.
Der Digitalexperte André Paetzel kommt von Akom360.

Ein Nerd ist André Paetzel nicht, ganz und gar nicht. Kollegen beschreiben den Digitalexperten als kollegial, mitteilsam, bescheiden, als einen, der die Leute mitnimmt. Trotzdem kann er sich in ein Thema richtig reinknien. 28 Jahre jung ist er erst und genießt bei Kunden höchsten Respekt. Denn: Er kennt sich aus mit der digitalen Welt.

Grey hat lange darauf hingewirkt, den Ex-Kollegen zurückzuholen. Man kennt sich. Diesen Montag fängt André Paetzel am Platz der Ideen als Director Digital Consulting an. Er berichtet an André Schieck, den Digitalchef.

Consulting ist das Gebot der Stunde. Unternehmen sind mit der digitalen Transformation verunsichert, brauchen Beratung, wie sie ihr Geschäftsmodell aufstellen sollen. André Paetzel sitzt mit seinem Team beim Kunden und hilft. Der Mann kennt sein Handwerk. Gelernt hat er bei Frank Dopheide, als der noch Chairman von Grey war, und auch später, als Dopheide die Agentur Deutsche Markenarbeit gründete und zum Handelsblatt ging. Dann wechselte Paetzel zur Digitalagentur Akom360. Der fehlte aber das Markenknowhow, das Grey ihm jetzt bietet.

Im Laufe seiner Karriere hat der Neue auf vielen Marken gearbeitet. Das Handelsblatt gehört dazu, die Wirtschaftswoche, der Bundesliga-Verein Borussia Mönchengladbach, die Kunstsammlung NRW, der Verein Deutscher Ingenieure, die Klitschko Management Group sowie der Flughafen Düsseldorf, für den er die Digitalstrategie aufgesetzt hat. Zwei Kunden hat er für Grey bereits gewonnen. Ihre Namen sind noch geheim.


Autor:

Conrad Breyer, W&V
Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LSBTI-Rechte, insbesondere in der Ukraine.



11 Kommentare

Kommentieren

Anonymous User 21. Oktober 2016

Toller Coup. Immer wieder für eine Überraschung gut, der Mann. Aber genau in diese Agentur gehört dieser Mann!

Anonymous User 6. August 2016

Totale Selbstüberschätzung schon mit 28 Jahren ... Echt traurig, dass man dann sowas veröffentlichen muss, um sich selbst zu verwirklichen. Peinlich!

Anonymous User 2. August 2016

Peinlichste Selbstbeweihräucherung! Muss ja ein toller Typ sein. Von dem - nebenbei gesagt - noch nie jemand gehört hat. Vielleicht sollte er darüber nachdenken Bundespräsident zu werden.

Anonymous User 2. August 2016

#fail

Anonymous User 2. August 2016

GREY schreibt sie lustigsten Pressemitteilungen. Wenn der Typ irgendwann noch mal wechseln will und die Leute ihn googeln, lachen sich doch alle kaputt. Akom360, Digital Consulting aufbauen, zwei Kunden allein gewonnen.
Sag mal GREY, merkst du noch was?

Anonymous User 1. August 2016

Wo kann ich meine Texte bei der W&V einreichen?

Anonymous User 1. August 2016

Liest sich wirklich selbstgetextet.
Und mit Verlaub, für 28 hat der junge Mann gut gelebt.

Anonymous User 1. August 2016

Qualität der Artikel nimmt stetig ab...

Anonymous User 1. August 2016

Das ließt sich aber sehr selbstgeschrieben.

Anonymous User 1. August 2016

Schade, dass man so was aus der Presse erfährt.

Anonymous User 1. August 2016

Eine BLITZnachricht?

Diskutieren Sie mit