Pitch-Entscheidung :
Anomaly gewinnt globalen Weight-Watchers-Etat

Der MDC-Partners-Dienstleister ist die neue weltweite Leadagentur des amerikanischen Anbieters von Diät-Programmen.

Text: Franz Scheele

Die Großaktionärin Oprah Winfrey ist das "Gesicht" des Unternehmens
Die Großaktionärin Oprah Winfrey ist das "Gesicht" des Unternehmens

Der Pitch um den weltweiten Werbeetat von Weight Watchers International ist entschieden: Als Sieger ging die New Yorker "New-Model"-Agentur Anomaly hervor, die zur Unternehmensholding MDC Partners gehört. Dies berichtet der Branchendienst Campaign unter Berufung auf Quellen, die Kenntnis von der Entscheidung haben. Offiziell haben sich bisher weder Weight Watchers noch Anomaly dazu geäußert.

Das New Yorker Unternehmen, das eine Diätmethode zur Gewichtsreduktion vermarktet, arbeitete in den vergangenen Jahren mit Havas, DiMassimo Goldstein, Wieden & Kennedy Portland sowie McCann New York zusammen. Anfang des Jahres hatte Weight Watchers für 2020 ein Umsatzziel von 2 Milliarden Dollar vorgegeben. Derzeit liegt der Jahresumsatz bei rund 1,3 Milliarden Dollar. Aktuelle Quartalszahlen werden Ende dieser Woche bekannt gegeben.

Die jetzige Entscheidung erfolgte nur drei Monate, nachdem die ehemalige Unilever-Managerin Gail Tifford als Chief Brand Officer zu Weight Watchers gewechselt ist. Bereits zwei Tage nach ihrer Ernennung hatte das Weight-Watchers-Management angekündigt, dass das Unternehmen eine neue Markenstrategie plane.

Als "Gesicht" des Unternehmens fungiert die amerikanische Talkshow-Moderatorin und TV-Produzentin Oprah Winfrey, die 2015 über 40 Millionen Dollar in Weight Watchers investiert hat und seither als zweitgrößte Aktionärin des Unternehmens gilt.


Autor:

Franz Scheele
Franz Scheele

Schreibt als freier Autor für W&V Online. Unverbesserlich anglo- und amerikanophil interessieren ihn besonders die aktuellen und langfristigen Entwicklungen in den Medien- und Digitalmärkten Großbritanniens und der Vereinigten Staaten.