BBDO/Concept Media :
Arag bündelt Kreativ- und Mediaetat bei Fluent

Nach einem mehrstufigen Pitch hat sich Arag für die Agentur Fluent entschieden. Bei den Hamburgern bündelt der Versicherer künftig - anders als bisher - sowohl den Kreativ- als auch den Mediaetat.

Text: Markus Weber

- 1 Kommentar

Fluent-Gründer Andreas Bahr (l.) und Géza Unbehagen.
Fluent-Gründer Andreas Bahr (l.) und Géza Unbehagen.

Nach einem mehrstufigen Pitch hat sich Arag für die Agentur Fluent entschieden. Bei den Hamburgern bündelt der Versicherer künftig - anders als bisher - sowohl den Kreativ- als auch den Mediaetat. Die Zusammenarbeit startet ab sofort und ist langfristig angelegt.

Begleitet wurde der Auswahlprozess wie schon bei der letzten Ausschreibung 2014 durch die Pitchberatung Francis Drake. Bislang waren BBDO Düsseldorf und Concept Media aus Hamburg für die werbliche Kommunikation des Versicherungskonzerns verantwortlich. BBDO ist seit Oktober neue Leadagentur von Generali Deutschland und hat daher nicht mehr an der Ausschreibung teilgenommen.

Dass der Düsseldorfer Konzern beide Etats bei einer Agentur bündelt, das gab es in der Vergangenheit noch nie. Verantwortlich für diese Entscheidung ist Connie Peters, Vice President Marketing. Arag ist mit einem Umsatz von über 1,7 Milliarden Euro der größte deutsche Versicherer in Familienbesitz.

Aufgabe der neuen Agentur wird es vor allem sein, jüngere Zielgruppen für den Mehrsparten-Versicherer zu gewinnen. Fluent ist ab sofort zuständig für die strategische Kommunikationsberatung, die Entwicklung und Umsetzung von Kampagnen sowie für die Mediaplanung und den Mediaeinkauf sowohl im Online- als auch im Offline-Bereich.

Die im Jahr 2013 gegründete Agentur wird geführt von Géza Unbehagen und Andreas Bahr. Im Januar wird Daniel Frericks als neuer Kreativchef hinzustoßen. Er kommt von der Agentur Neues aus Hamburg.

Fluent beschäftigt knapp 30 feste Mitarbeiter.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



1 Kommentar

Kommentieren

Anonymous User 30. November 2016

Glückwunsch, Kollegen! Weiter so!

Diskutieren Sie mit