Art+Com zitiert sich in Singapur selbst

Die Berliner Agentur für Kunst und Kommunikation im Raum, Art+Com, lässt mal wieder Gegenstände schweben. Diesmal tanzen Regentropfen ein kinetisches Ballett.

Text: Lena Herrmann

- keine Kommentare

Am Flughafen Changi in Singapur hängt ab sofort die Installation "Kinetic Rain" der Berliner Agentur Art+Com. Wie bereits für die "Kinetic Sculpture", die im BMW Museum in München hängt, lässt das Designhaus auch 'Singapur Gegenstände an dünnen Fäden ein graziles Ballett tanzen. Statt Kugeln kommen im aktuellen Fall Wassertropfen aus Metall zum Einsatz.

Art+Com zitiert sich und seine erfolgreichste Arbeit "Kinetic Sculpture" mit dem neuen Projekt selbst. Die "Kinetic Sculpture" gewann in Cannes Löwen und machte die Berliner auch bei den Kreativagenturen dieser Welt bekannt.

Im Zuge der Renovierung von Terminal 1 wurde Art+com von der Changi Airport Group Singapore mit der Gestaltung einer raum­greifenden Installation beauftragt. Ziel war es ein identitäts­stiftendes und kontem­platives Moment für die Abflug­halle zu entwickeln, das im Kontrast zur hektischen Reise­atmosphäre steht.

Mit "Kinetic Rain" ist eine zweiteilige Skulptur entstanden: Je 608 Tropfen aus kupfer­überzogenem Aluminium sind über den zwei zentralen, sich gegen­über liegenden Roll­treppen aufgehängt. Insgesamt überspannt die Installation eine Fläche von 75 Quadrat­metern und bespielt das Terminal über 7,3 Meter Höhe.

Jeder der Tropfen ist über ein dünnes Stahl­seil mit einem kleinen, computer­gesteuerten Motor verbunden, der ihn scheinbar schwebend auf und ab bewegt. Sie folgen dabei einer komputativ gestalteten 15-minütigen Choreo­grafie, in der beide Seiten der Installation zusammen­spielen, einander ergänzen oder spiegeln. Durch unterhalb der Skulptur ange­brachte Punkt­licht­quellen setzt sich die Bewegung der Tropfen zusätzlich als Schatten­spiel an der Decke des Terminals fort.

Den Ausführungsbau von "Kinetic Rain" hat MKT, Olching, übernommen.


Autor:

Lena Herrmann
Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit