On-Air-Design :
BDA Creative frischt das Bayerische Fernsehen auf

Das Bayerische Fernsehen (BR) hat den Etat zur Gestaltung des künftigen On-Air-Auftritts der Münchner Agentur BDA Creative anvertraut. Die Neugestaltung ist Teil einer groß angelegten Programmreform.

Text: W&V Redaktion

- keine Kommentare

Das Bayerische Fernsehen (BR) hat den Etat zur Gestaltung des künftigen On-Air-Auftritts der Münchner Agentur BDA Creative anvertraut. Die Neugestaltung ist Teil einer groß angelegten Programmreform.

Damit konnte die Brandingagentur nach fast fünf Jahren Pause einen alten Kunden wieder zurückgewinnen. Die neuerliche Zusammenarbeit ist offenbar langfristig angelegt und soll über die reine Entwicklung des On-Air-Designs hinausgehen. Der Design-Beauftragte des Bayerischen Fernsehens, Uwe Kassner, begründet die Entscheidung für die Agentur so: "BDA Creative vereint alle relevanten Bereiche unter einem Dach – Strategen, Berater, Designer, Musiker, Cutter und die Filmproduktion arbeiten Hand in Hand." Für eine effiziente Arbeit sei das von zentraler Bedeutung.

Im Mittelpunkt des künftigen Sender-Designs steht das neue, zentrierte Senderlogo, um das herum klare, informative Navigationselemente arrangiert werden sollen.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit