Personalie :
Bill Biancoli verlässt McCann Erickson

Zum Jahresende steht McCann Erickson ohne Kreativchef da. Bill Biancoli verlässt die Networkagentur auf eigenen Wunsch.

Text: Lena Herrmann

- keine Kommentare

McCann Erickson kommt nicht zur Ruhe. Nach zwei Jahren als Chefkreativer von McCann Erickson wird Bill Biancoli die Agentur zum Jahresende verlassen. Wohin es ihn zieht, ist nicht bekannt. Der Agentur zufolge verlässt er das Unternehmen aus privaten Gründen und will künftig wieder an seinem Wohnort Hamburg beruflich tätig sein.

Andreas Trautmann, CEO der Agentur, ist bereits auf der Suche nach einem Nachfolger. Gespräche würden bereits stattfinden, sagt Trautmann. Eine Entscheidung gebe es allerdings noch nicht. "Bill Biancoli hat die Agentur schon kreativ in die richtige Richtung getrieben, daran müssen wir jetzt anknüpfen", sagt Trautmann. Zuletzt konnte McCann Erickson eine Reihe von Preisen gewinnen.


Autor:

Lena Herrmann
Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit