ADC Annual Awards :
Deutsche holen siebenmal Gold beim New Yorker ADC

Der deutsche und der New Yorker ADC-Award finden in diesem Jahr fast parallel statt: BBDO Düsseldorf und die Filmakademie Ludwigsburg gewinnen in den USA jeweils zweimal Gold.

Text: Markus Weber

- keine Kommentare

Die Pepsi-Light-Kampagne "Iconic Moments" ist die erfolgreichste Kampagne aus deutscher Sicht.
Die Pepsi-Light-Kampagne "Iconic Moments" ist die erfolgreichste Kampagne aus deutscher Sicht.

Insgesamt gingen bei der Preisverleihung in New York in diesem Jahr 28 ADC-Cubes nach Deutschland. Erfolgreichste Agentur aus deutscher Sicht ist dabei BBDO Düsseldorf, die zweimal Gold und fünfmal Silber abräumte - allesamt für die Pepsi-Light-Kampagne "Iconic Moments" (siehe Abbildung oben).

Leo Burnett Germany sicherte sich am Montag Abend einen Gold-Cube für sein "Holoquarium" im Auftrag des Frankfurter Zoos. Außerdem holten die Frankfurter je zweimal Silber und Bronze.

Heimat Berlin war in New York mit je einmal Gold und Silber und dreimal Bronze erfolgreich, wobei fast alle Preise auf das Konto dieser Hornbach-Kampagne gehen.

Serviceplan aus München gewann einen goldenen Cube für die "Braille Smart Watch" von Dot Inc.

Einen großartigen Erfolg im Studenten-Wettbewerb konnte wieder mal die Ludwigsburger Filmakademie für sich verbuchen: Das Nachwuchs-Regieduo Daniel Titz und Dorian Lebherz sichert sich mit dem Volvo-Spot "ABC of Death" gleich zwei Gold-Cubes.

Hier geht's zur vollständigen Liste mit allen Gewinnern.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.



0 Kommentare

Kommentieren

Diskutieren Sie mit