Elbphilharmonie :
Deutschlands teuerste Wohnung in der Elphi-Spitze

Sieben Millionen Euro soll ein wohlhabender Käufer für Deutschlands teuerste Penthouse-Wohnung unter dem Dach der Elbphilharmonie hingeblättert haben. Gestaltet wurde sie von einem Architekturbüro und einem Innenausstatter aus Bayern.

Text: W&V Redaktion

- 2 Kommentare

Panoramablick über Elbe und Hafen inklusive: Luxus-Penthouse unter dem Elphi-Dach.
Panoramablick über Elbe und Hafen inklusive: Luxus-Penthouse unter dem Elphi-Dach.

Rund sieben Millionen Euro soll ein wohlhabender Käufer für Deutschlands teuerste Penthouse-Wohnung unter dem Dach der Elbphilharmonie hingeblättert haben.

Gestaltet wurde das noble Apartment von Brückner Architekten aus München und dem Luxus-Innenausstatter Schotten & Hansen aus Peiting in Oberbayern.

Die 230 Quadratmeter große, zweistöckige Luxuswohnung befindet sich auf der 24. und 25. Etage in einer Höhe von 110 Metern. Ein grandioser Panoramablick ist damit garantiert.

In der Projektbeschreibung ist von einer Penthouse-Wohnung in Form eines "faszinierenden Raumkontinuums" die Rede. Architektur und Ausstattung erinnerten an die Expressionisten der 1910er Jahre, an Hablik, Scharoun sowie Poelzigs legendäres Großes Schauspielhaus in Berlin.

"Wir bauen uns eine Höhle"

Eine Treppe führt zum Schlafbereich auf der Empore. Brüstungen, Tresen und Sitzbänke wachsen skulptural aus den Wänden heraus. Gänge und Durchblicke öffnen sich und führen in das höhlenartige Bad. "Das instinktive Wohngefühl, das Höhlenbauen aus der Kindheit" werde hier in moderner, abstrakter Form wieder erlebbar.

Vermarktet werden die Luxuswohnungen in der Elbphilharmonie von Quantum Immobilien: Diskretion sei ein weiteres "unbezahlbares Ausstattungsmerkmal", heißt es auf deren Website. Für die Bewohner gibt es eine separate Lobby mit Concierge-Service: "Es fühlt sich so an, als gehörte die Elbphilharmonie ganz Ihnen."

Laut "Zeit" beläuft sich der Quadratmeter-Preis auf 30.000 Euro.

Die Penthouse-Wohnung erstreckt sich über zwei Etagen direkt unter dem Dach der Elbphilharmonie (Scan: Brückner Architekten)

Die Penthouse-Wohnung erstreckt sich über zwei Etagen direkt unter dem Dach der Elbphilharmonie (Scan: Brückner Architekten)


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.



2 Kommentare

Kommentieren

Anonymous User 6. Januar 2017

Im Sinne von sozialer Durchmischung setzt die Stadt Hamburg da hoffentlich noch 5 Wohnberechtigungsschein-Halter drumherum. Ernsthaft.
Nebenbei: Diese Immo-Nachricht ist -warum- bei WuV erschienen?
UND: Hässlich ist die Butze obendrein. Recht so.

Anonymous User 6. Januar 2017

Da gibt der Staat über 700 Millionen Euro dazu und am Ende kommen da noch Eigentumswohnungen für den "gehobenen Sektor" rein???

Diskutieren Sie mit