Aber Kreativchef Kirner ist guter Dinge: "Wir haben klare Pläne für die Zukunft, Rückendeckung vom Netzwerk und generell ambitionierte Ziele vor Augen." Eines sei, kreativ vorne mitzuspielen. Mit den Awards für Terre des Femmes, Barmer und anderen Kunden hat die Agentur hier schon einiges erreicht. Top 10 war das Ziel, ein Traum für Kirner wäre Top 5 in den folgenden zwei Jahren. Trotzdem fehlt es der Agentur an Profil, Relevanz und neuerdings auch wieder an substanziellem Geschäft.

Dirk Lapaz war zuletzt sechseinhalb Jahre bei Ogilvy in Düsseldorf, davor Geschäftsführer Finanzen bei Neo@Ogilvy und vor 2010 auch mal in Berlin. Dort hat er als CFO bei Plantage gearbeitet. Er war bei Brand Union, Jung von Matt und auch auf Verlagsseite tätig.


Autor:

Conrad Breyer, W&V
Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LSBTI-Rechte, insbesondere in der Ukraine.