Dass allerdings auch die deutschen Agenturen nicht frei von #metoo-Fällen sind, lässt ein Statement erahnen, das die Werberin Hannah Fricke im Oktober in der W&V veröffentlicht hatte: Sie berichtete von verschiedenen Situationen, in denen männliche Geschäftspartner ihre Macht ihr gegenüber ausgespielt haben.


Autor:

Anja Janotta, Redakteurin
Anja Janotta

seit 1998 bei der W&V - ist die wohl dienstälteste Onlinerin des Hauses. Am liebsten führt sie Interviews – quer durch die ganze Branche. Neben Kreativ- und Karrierethemen schreibt sie ab und zu was völlig anderes - Kinderbücher. Eines davon dreht sich um ein paar nerdige Möchtegern-Influencer.


403 Forbidden

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Wir sind gleich wieder für Sie da!