Stadtmarketing :
Düsseldorf-Kampagne: Plagiats-Vorwurf gegen BBDO Proximity

Ein "Smiling :D" hat BBDO Proximity als Key Visual für das Düsseldorf-Stadtmarketing entwickelt. Doch die Agentur sieht sich Plagiatsvorwürfen ausgesetzt.

Text: Markus Weber

Ein "Smiling :D" hatte BBDO Proximity als Key Visual für das künftige Düsseldorf-Stadtmarketing entwickelt. Am Montagabend war die neue Dachmarke im Düsseldorfer Rathaus in Anwesenheit von Oberbürgermeister Dirk Elbers und BBDO-Proximity-Chef Frank Lotze der Öffentlichkeit vorgestellt worden.

Doch schon kurz nach der Präsentation hagelt es Kritik. Die Düsseldorfer Networkagentur muss sich Plagiatsvorwürfe anhören. Denn schon vor vier Jahren war beim Nachwuchswettbewerb des New Yorker ADC eine Dänemark-Kampagne, die auf derselben Idee basiert, mit einem Preis ausgezeichnet worden.

Bei der Ausschreibung des Etats zur Entwicklung einer neuen Düsseldorf-Dachmarke hatten sich 66 Agenturen aus ganz Deutschland beteiligt. Am Ende wurden fünf Agenturen - allesamt aus der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt - zum Pitch eingeladen.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.