Kreation des Tages :
Ein kleiner Verlag entschlüsselt, wie Donald Trump funktioniert

Der Schweizer Verlag Kein & Aber sorgt erneut mit einer Anzeige in der "FAZ" für Aufsehen. Diesmal bewirbt er seinen Ratgeber mit der wirren Mindmap von Donald Trump. 

Text: Frauke Schobelt

"How to find love (if you're Donald Trump)": Der Verlag Kein & Aber weiß es und teilt sein Wissen in der FAZ.
"How to find love (if you're Donald Trump)": Der Verlag Kein & Aber weiß es und teilt sein Wissen in der FAZ.

Wie gut Print wirken kann, wenn man es klug einsetzt, das demonstriert erneut der kleine Schweizer Verlag Kein & Aber mit einer doppelseitigen Anzeige in der heutigen Ausgabe der "FAZ". Das Wimmelbild zeigt eine Art Mindmap von US-Präsident Donald Trump und die wirren Gedankengänge zu seinen meist nicht so guten Entscheidungen. Etwa die Entscheidung, FBI-Chef James Comey zu entlassen, der dem US-Präsidenten gestern vor dem Senat ziemlich zusetzte. Dabei sucht Trump doch nur Liebe...!

Dazu der Rat des Verlages: "Es gibt Momente, an welchen falsche Entscheidungen besonders bedauerliche Konsequenzen haben. '50 Erfolgsmodelle II - das kleine Handbuch für strategische Entscheidungen' hilft Ihnen, auch in anspruchsvollen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren und lästige Fehler zu vermeiden." Herrlich! Buchmarketing und Imagewerbung für Fortgeschrittene. (Hier gibt es die Anzeige als PDF zum Download).

Auf Twitter wird die Anzeige unter dem Hashtag #TrumpingForLove schon entzückt herumgereicht. In das Hirn von Donald Trump hat sich für den Verlag die Schweizer Stammagentur Walker eingearbeitet, die auch gerade mit einem Syoss-Film für Gesprächsstoff sorgt. Die Werber haben bis zuletzt an der Mindmap gearbeitet, damit auch alles schön aktuell ist.

Der Verlag und Walker hatten schon 2008 das Ratgeberbuch für strategische Entscheidungen - in der Schweiz ein Bestseller - mit einer aufmerksamkeitsstarken Doppelseite in der FAZ beworben. Es folgte ein großes Medienecho, die FAZ entschuldigte sich bei ihren Lesern, die "Bild" urteilte: "Die geilste Anzeige des Jahres". Thema "Was sage ich beim Sex und was besser nicht". (fs/cob)


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

ist Ressortleiterin im Online-Ressort und schreibt über alles Mögliche in den Kanälen Marketing und Agenturen. Sie hat ein Faible für Kampagnen, die „Kreation des Tages“ und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.


403 Forbidden

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Wir sind gleich wieder für Sie da!