Eine weitere immerwährende Herausforderung: Die adäquate Vergütung für die Agenturleistung und der Aufwand für Pitches. 

FOMA-Trendmonitor 2018

FOMA-Trendmonitor 2018

  

Die Trends im Jahr 2023

Laut FOMA Trendmonitor 2018 werden bis zum Jahr 2023 vor allem Addressable TV und Retail Media deutlich an Bedeutung zunehmen. Während Retail Media für das Jahr 2018 noch von 23 Prozent der Befragten hohe Bedeutung zugesprochen wird, rechnen für 2023 bereits 54 Prozent damit. Addressable TV hat im Jahr 2018 nur für 19 Prozent eine hohe Bedeutung, im Jahr 2023 aber für 54 Prozent. "Mit Retail Media, oder auch In-Store-Advertising, erhält Werbung endlich Einzug in den deutschen stationären Einzelhandel. Diesen Zugang werden die Mediaagenturen managen und dafür sorgen, dass Marken den Kunden auf der Customer Journey über alle Touchpoints hinweg begleiten", sagt FOMA-Sprecher Timucin Güzey.

FOMA-Trendmonitor 2018

FOMA-Trendmonitor 2018

DSGVO kostet die Wirtschaft Kraft, ändert aber das Nutzerverhalten nicht

Die DSGVO hat nach Ansicht der Mehrheit der Befragten zwar das Bewusstsein der Internetnutzer für ihre Privatsphäre und die Verwendung von Daten verändert, aber nicht ihr tatsächliches Verhalten. 65 Prozent geben an, dass die DSGVO nicht zu signifikanten Verhaltensänderungen bei der Verwendung werbeführender Seiten geführt hat, nur 31 Prozent stimmen zu. „Die Nutzer haben kein Problem mit Tracking, wenn sie daraus einen Mehrwert ziehen. Wichtig ist also, dass es transparente Deals gibt: ‚Ich gebe meine Daten ab, und erhalte dafür einen bestimmten Mehrwert zurück‘“, erklärt FOMA-Sprecher Sascha Jansen (Omnicom Media Group).

FOMA Trendmonitor 2018

FOMA Trendmonitor 2018

Der Trendmonitor zeigt auch: Die Mediaagenturen stellten sich auf große Veränderungen im digitalen Mediageschäft ein, die ihr bisheriges Geschäftsmodell in Frage stellen:

FOMA Trendmonitor 2018

FOMA Trendmonitor 2018


Autor:

Frauke Schobelt, Ressortleiterin
Frauke Schobelt

koordiniert und steuert als Newschefin der W&V den täglichen Newsdienst und schreibt selber über alles Mögliche in den Kanälen von W&V Online. Sie hat ein Faible für nationale und internationale Kampagnen, Markengeschichten, die "Kreation des Tages" und die Nordsee. Und für den Kaffeeautomaten. Seit 2000 im Verlag W&V.