Die Orca-Gruppe konnte ihren Honorarumsatz von 6,1 auf 13,2 Millionen Euro mehr als verdoppeln und springt damit vom 27. auf den 13. Platz. Die Agentur gewann den Etat der elektronischen Einkaufsplattform für sämtliche Behörden und Einrichtungen des Bundes ("Kaufhaus des Bundes"). Hinzu kommt die Kommunikation rund um das Jubiläumsjahr "30 Jahre Deutsche Einheit" und weitere Neugeschäftsgewinne.

Zum vollständigen "PR-Journal"-Ranking mit allen 138 Agenturen geht es hier.

Trübe Aussichten für das laufende Jahr

In Bezug auf die zu erwartenden Umsätze für 2020, ist die Tendenz eindeutig: 31 Prozent der Agenturen erwarten bei den Honoraren Einbußen von 20 Prozent und mehr. 28 Prozent erwarten ein Minus von bis zu zehn Prozent. 15 Prozent gehen von einer Stagnation aus. Mit einer Umsatzsteigerung rechnen im Krisenjahr lediglich 19 Prozent der befragten PR-Agenturen. "2020 wird ein hartes Jahr und vieles durcheinanderwirbeln", sagt Achtung-Chef Mirko Kaminski. "Es wird aber auch Chancen bieten."

Das sind die 50 größten PR-Agenturen in Deutschland

Rang 2019

Rang 2018

Agentur

Honorar 2018 in Mio.€

Honorar 2019 in Mio. €

Honorar +/- in %

1

2

FischerAppelt Agenturgruppe 

58,69

82,70

40,9

2

1

MC Group 

61,75

63,02

2,1

3

3

Edelman 

47,92

40,75

-15,0

4

4

Ketchum *)

34,06

34,06

0,0

5

6

Serviceplan Content Group 

24,08

28,68

19,1

6

10

Achtung! 

19,12

27,83

45,5

7

5

Oliver Schrott Kommunikation 

29,10

27,80

-4,5

8

8

BCW (Burson Cohn & Wolfe) *)

20,64

24,97

21,0

9

7

Weber Shandwick (CMGRP) *)

21,28

24,38

14,5

10

11

Faktor 3 

18,20

20,14

10,6

11

12

Ressourcenmangel 

17,86

20,08

12,4

12

13

Hill+Knowlton Strategies *)

13,63

13,30

-2,4

13

27

ORCA Agenturgruppe 

6,09

13,20

116,9

14

16

Faktenkontor 

11,60

11,60

0,0

15

18

Palmer Hargreaves 

10,23

11,45

11,9

16

14

Haebmau 

12,90

11,00

-14,7

17

15

FleishmanHillard Germany *)

11,94

10,20

-14,6

18

19

F&H Communications *)

10,10

10,10

0,0

19

20

MSL *)

9,31

9,90

6,4

20

22

Markenzeichen

8,32

9,03

8,5

21

23

Styleheads

8,16

8,92

9,4

22

21

Jeschenko MedienAgentur

8,46

8,46

0,0

23

17

A&B One Kommunikationsagentur 

10,50

7,25

-31,0

24

24

Komm.Passion 

6,90

7,00

1,4

25

25

Fink & Fuchs 

6,73

6,58

-2,2

26

29

LEWIS Communications 

5,90

6,39

8,3

27

26

Blumberry *)

6,12

6,36

3,9

28

31

APCO WORLDWIDE 

5,66

6,20

9,5

29

40

Segmenta Communications 

4,67

6,16

31,9

30

28

Klenk & Hoursch 

6,04

6,00

-0,6

31

38

Kaltwasser Kommunikation 

4,75

5,96

25,4

32

34

PIABO PR 

5,00

5,70

14,0

33

32

Instinctif Deutschland *)

5,60

5,60

0,0

34

42

PB3C 

4,56

5,40

18,3

35

35

CP/COMPARTNER

4,98

5,36

7,6

36

44

Navos - Public Dialogue Consultants 

4,38

5,34

21,9

37

39

LoeschHundLiepold Kommunikation 

4,75

5,26

10,7

38

33

Engel & Zimmermann 

5,34

5,24

-2,0

39

30

Profilwerkstatt 

5,82

5,14

-11,8

40

37

Kreos Reputation & PR 

4,80

5,00

4,2

41

36

Ogilvy Public Relations *)

4,83

4,73

-2,1

42

47

MCG Medical Consulting Group 

4,21

4,70

11,8

43

41

RAIKESCHWERTNER 

4,60

4,70

2,2

44

45

Communication Consultants 

4,31

4,42

2,6

45

43

Havas PR Germany *)

4,40

4,40

0,0

46

-

ECCO Deutschland 

0,00

4,37

k.V.

47

52

Pioneer Communications 

3,81

4,35

14,1

48

53

DP-Medsystems 

3,74

4,34

16,1

49

48

BOLD Communication & Marketing 

4,15

4,28

3,1

50

50

Storymaker

4,01

4,25

5,9

Quelle: PR-Journal/Gerhard Pfeffer (Siegburg)

*) Bei den Umsatzzahlen dieser Agentur handelt es sich nur um eine Hochrechnung



Markus Weber, Redakteur W&V
Autor: Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.