Werbefußballverband :
Football Agency Cup lädt zum "FAC Deines Lebens"

Kaum kehrt der Football Agency Cup in die Werber-Hochburg Hamburg zurück, meldet der Veranstalter einen neuen Teilnehmerrekord. Und natürlich ein schlüpfriges Motto.

Text: Markus Weber

Die meisten kommen zum Football Agency Cup wegen des Sports und der Party drumherum.
Die meisten kommen zum Football Agency Cup wegen des Sports und der Party drumherum.

"FAC Deines Lebens - 30 Jahr(e)markt der Eitelkeiten", so lautet das Motto der Jubiläumsausgabe des Football Agency Cups. Das diesjährige Event steigt vom 21. bis 23. Juli in Hamburg, dem Gründungsort des Turniers.

Mit über 3.300 Teilnehmern ist die große Fußball-Werber-Party bereits jetzt restlos ausverkauft. Teams schicken unter anderem Agenturen wie Jung von Matt, Scholz & Friends, BBDO, DDB, Grey, Fischer Appelt, Mediacom, Pilot, OMD, United Digital Group und Achtung.

Das diesjährige Turnier findet auf dem Trainingsgelände des Hamburger SV in Norderstedt statt. Die anschließende "Player's Night" steigt in der "Kuppel Hamburg" an der Trabrennbahn Bahrenfeld.
 
"Die steigenden Teilnehmerzahlen unterstreichen, dass Sport, Spaß und Business gerade in unserer Branche eng zusammen gehören", sagt Michael Härtlein, Vorstand beim Werbefußballverband.

Als neue FAC-Sponsoren konnte der Werbefußballverband heuer das Sportmagazin Kicker, den Performance-Marketing-Spezialisten Adpepper, den Außenwerber WallDecaux sowie die UAM Mediagroup gewinnen. Erneut dabei sind TV Digital, die Mediaagentur Sportplatz Media, AS&S Radio, der Fernsehsender Sport1 sowie die HiFi-Marke Teufel. Allerdings muss der Veranstalter in diesem Jahr ohne Titelsponsor auskommen.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.