Verjüngung des Gremiums :
Frank Behrendt verlässt Fischer-Appelt-Vorstand

Fischer-Appelt-Vorstand Frank Behrendt verlässt nach fünf Jahren das Führungsgremium der Agentur. Als Nachfolger holt das Unternehmen den 37-jährigen Agentur-Rückkehrer Matthias Wesselmann an Bord.

Text: Markus Weber

Fischer-Appelt-Vorstand Frank Behrendt verlässt nach fünf Jahren das Führungsgremium der Agentur. Als Nachfolger holt das Unternehmen den 37-jährigen Agentur-Rückkehrer Matthias Wesselmann vom Schweizer Möbelhersteller Vitra an Bord. Wesselmann hatte bis 2011 das Stuttgarter Fischer-Appelt-Büro geleitet.

Der Agenturvorstand besteht damit künftig aus den beiden Agenturgründern Andreas und Bernhard Fischer-Appelt, aus Franziska von Lewinski sowie aus Wesselmann. Behrendt soll als Senior Advisor weiterhin für die Agentur tätig sein und ausgewählte Kunden betreuen.

Wesselmann ist seit 2012 als Director Marketing Communications für Vitra tätig. Er ist dort für die internationale Kommunikation zuständig. Als Geschäftsführer des Stuttgarter Fischer-Appelt-Büros hatte er zuvor unter anderem die Volksabstimmungskampagne der Stuttgart-21-Befürworter betreut. Wesselmann soll bei Fischer-Appelt ab sofort den Kernbereich Public Relations und das digitale Content-Marketing-Angebot ausbauen helfen.

Behrendt hat in den vergangenen Jahren für Fischer-Appelt vor allem den Kölner Standort weiterentwickelt und ausgebaut. Der scheidende Vorstand will sich in den kommenden Monaten verstärkt seiner Autorentätigkeit widmen. Pünktlich zur Frankfurter Buchmesse ist die Veröffentlichung eines Buches zum Thema Work-Life-Balance geplant.


Autor:

Markus Weber, Redakteur W&V
Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.


Aktuelle Stellenangebote