WPP :
Grey startet Beratungs-Unit Grey Adventures

Grey geht mit einem Consulting-Angebot an den Start: Geführt wird die neue Unit Grey Adventures von André Schieck.

Text: W&V Redaktion

Vor vier Jahren hat CEO Dickjan Poppema die Führung bei Grey übernommen.
Vor vier Jahren hat CEO Dickjan Poppema die Führung bei Grey übernommen.

Grey geht mit einem Consulting-Angebot an den Start: Geführt wird die neue Unit Grey Adventures von André Schieck. Zu den ersten Kunden zählen der Stromanbieter E.on und der Logistikkonzern DHL.

"Mit diesem neuen Angebot erreichen wir Kunden, die wir als Agentur nicht gewinnen konnten, und beraten in Projekten, bei denen der Kunde uns als Agentur bisher nicht auf dem Zettel hatte", so Schieck. Zudem sei das Modell ein Schritt "in die Zukunft als vollintegrierte Beratungs- und Markenagentur." Im Zuge dessen wurde außerdem die bisherige Digitalabteilung kompetenzbezogen aufgeteilt und den jeweiligen Kundenteams zugeordnet.

Die Geschäfte liefen bei Grey, einer WPP-Tochter, im zu Ende gehenden Jahr ausgesprochen gut. Dank Neukunden wie C&A, Grohe, Mitsubishi Electric und Westlotto erreichte die Agentur beim Umsatz ein annähernd zweistelliges Wachstum auf jetzt 33 Millionen Euro. Auch die Ergebnismarge konnte gesteigert werden.


Autor:

W&V Redaktion
W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autoren. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.