Beförderung :
Heiko Höhn wird COO von Brawand Rieken

Ein Mann der ersten Stunde. Heiko Höhn hat zuletzt die Kundenberatung geleitet. Jetzt übernimmt er den Posten des COO. Brawand Rieken dankt Höhn damit auch für sein Engagement.

Text: Conrad Breyer

Die Neuen (v.l.) Heiko Höhn, Lisa Bombe, Arndt-Jonas Schmidt, Senior Account Manager, Joana Blunck, GF-Assistentin, Finn Rothenburger und Rebecca Dembach
Die Neuen (v.l.) Heiko Höhn, Lisa Bombe, Arndt-Jonas Schmidt, Senior Account Manager, Joana Blunck, GF-Assistentin, Finn Rothenburger und Rebecca Dembach

Heiko Höhn muss ziemlich glücklich sein. Seit sieben Jahren schon hält er seiner Agentur die Treue. Brawand Rieken hat er mit aufgebaut, als seine Chefs, Peter Brawand, CEO, und Torsten Rieken, CCO, damals Economia (BBDO) verlassen haben, um sich selbstständig zu machen. Er hat viel gearbeitet, ordentlich zugelangt, vor allem Neugeschäft, berichtet Peter Brawand stolz. Und da sei es nun an der Zeit gewesen, sein Engagement zu adeln.

Seit 1. August ist Heiko Höhn, 43 Jahre alt, COO der Agentur in der Speicherstadt. Er kümmert sich ums Neugeschäft, die Strategie dahinter, überschaut die Gewinn- und Verlustrechnnung der Agenturgruppe und beschäftigt sich mit Formen des New Work, der Frage also, wie die 52 Leute bei Brawand Rieken in Zukunft zusammenarbeiten sollen.

Integrierte Kommunikation jetzt mit Videoabteilung

Brawand Rieken wächst. Fünf neue Leute hat die Agentur in Hamburg eingestellt, zwei Leute in der Kundenberatung werden ersetzt, zwei im Digitalen kommen dazu. Plus: Finn Rothenburger, 20 Jahre jung, wird Video-Operator im Video & Editing Studio der Agentur im gegenüberliegenden Zippelhaus. Die Unit hat Brawand Rieken erst vor Kurzem gegründet, um Produktion und Animation abdecken zu können. Hier entstehen Videos und Clips.

Neu in der Digital-Abteilung fangen an Rebecca Dembach, 32, als Kreativkonzeptionerin, und Lisa Bombe, 29. Sie wird Social-Media-Managerin. Demnach hat vorher bei Publicis Pixelpark für Visa, Barclaycard und Nissan gearbeitet. Bombe kommt von Drehmoment Marketing. Beide arbeiten in Zukunft auf Rügenwalder Mühle, Intersport und Milka.

"Das zeigt, in welche Richtung die Ansprüche unserer Kunden gehen und wir uns entwickeln", sagt Peter Brawand: medienübergreifende Kampagnenlösungen, die möglichst aus einer Hand kommen.


Autor:

Conrad Breyer, W&V
Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LSBTI-Rechte, insbesondere in der Ukraine.